Berufsbild der Osteopathie

Leitlinie für die Entwicklung und Definition des Berufs

Nach einem Jahr intensiver Arbeit in Kleingruppen hat die Konsensgruppe Osteopathie Deutschland im April 2015 gemeinsam das Berufsbild der Osteopathie verabschiedet.

Das Berufsbild dient als Leitlinie für die Entwicklung und die Definition des Berufs des Osteopathen*. Die derzeitige Situation der Osteopathie in Deutschland erfordert aufgrund der uneinheitlichen Anforderungen zwingend eine gesetzliche Regulierung; die Forderung der Konsensgruppe Osteopathie Deutschland dient der Sicherheit der Patienten und der Osteopathen im Rahmen ihrer Berufsausübung.

* Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird ausschließlich das generische Maskulinum, z.B. Osteopath, verwendet. Es bezieht sich sowohl auf weibliche als auch auf männliche Personen.

Mitverantwortlich für das Berufsbild der Konsensgruppe Osteopathie Deutschland sind:

  • Akademie für Osteopathie e.V. (AFO)
  • Bundesarbeitsgemeinschaft Osteopathie e.V. (BAO)
  • Bundesverband Osteopathie e.V. (bvo)
  • Deutscher Verband für Osteopathische Medizin e.V. (DVOM)
  • Register der traditionellen Osteopathen in Deutschland GmbH (ROD)
  • Verband der Osteopathen Deutschland e.V. (VOD)

Download:

Broschüre "Das Berufsbild Osteopathie" der Konsensgruppe

Berufsbild der Konsensgruppe 28.04.2015

Pressemitteilung zum Berufsbild des Osteopathen

Berufsbild Osteopath der BAO