Fortbildungen

BAO Schulen bieten ein vielfältiges Weiterbildungsangebot

Alle Inhaber der Urkunde Osteopath/in BAO haben für den Eintrag auf der BAO Therapeutenliste seit 2014 Fortbildungen im osteopathischen Bereich vorzulegen. Es sind dies 100 Punkte in drei Jahren, maximal 10 Punkte pro Tag. Die Fortbildungsnachweise sind der Geschäftsstelle digital, per Fax oder per Post einzureichen. 

Termine & Veranstaltungen

Osteopathie bei Schwangerschaft und Geburt

02.03.2017 bis 04.03.2017

Die Behandlung schwangerer Patientinnen ist ein Thema, das bereits von Beginn an ein wichtiger Teil der Osteopathie ist. Schon Still behandelte dieses Thema ausführlich, sowohl in seinem Schrifttum als auch in seiner Lehre. Im Jahr 1882 gründete Stephen Sandler an der British School of Osteopathy, eingebettet also in eine moderne osteopathische Lehrumgebung, eine Klinik für werdende Mütter. Diese war damals weltweit die erste ihrer Art.
Stephen hat sich in den vergangenen 35 Jahren intensiv damit beschäftigt, den speziellen Ansatz und die Techniken, die er eigens für diesen Bereich entwickelt hat, zu verfeinern und in Europa, Japan, Nordamerika und Kanada zu lehren. Die Basis seines Konzeptes ist, eine Schwangerschaft als einen physiologischen und nicht als einen pathologischen Zustand zu betrachten. Eine Frau wird in ihrer Schwangerschaft eine ganze Reihe körperliche Veränderungen erfahren. Betroffen sind dabei unter Anderem die folgenden Systeme:
• Kardiovaskuläres System
• Respiratorisches System
• Verdauungssystem
• Regeneratives System
• Muskel-Skelett-System
Wenn diese Änderungen gut verlaufen und vom restlichen Körper erfolgreich kompensiert werden, bleiben die Patientinnen asymptomatisch und gehen fast ohne Probleme durch Schwangerschaft und Geburt.
Viele Patientinnen berichten jedoch über deutliche Beschwerden wie:
• Gastro-ösophagaler Reflux
• Kurzatmigkeit
• Ischialgien
• Dysfunktionen der Symphysis pubica oder
• allgemeine Rückenschmerzen
Diese Beschwerden treten häufig auf und sind oft mit gängigen Methoden nicht erfolgreich zu behandeln.
Inhalte des Kurses sind neben einer theoretischen Betrachtung der oben aufgeführten Veränderungen Techniken, die in einem von Stephen selbst entwickelten Behandlungsprotokoll spezifisch angepasst wurden. Im Einzelnen sind dies Impulsmanipulationen, myofasziale und funktionelle Techniken sowie speziell angepasste kraniale Behandlungen.

Dozent:Dr. Stephen Sandler
Ort:Zentrum für Osteopathie Leipzig Lobstädt • Glück-Auf-Str. 35-37 • 04575 Neukieritzsch
Veranstalter:IFAO, Institut für angewandte Osteopathie
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Die Untersuchung und Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern Teil 2

09.03.2017 bis 11.03.2017

Teil 2
Thorax, Bewegungsapparat. Thorax des Kindes, Atmung und Lunge, Diaphragma und Rippen, Wirbelsäule, Becken und Hüfte, Extremitäten; osteopathische Untersuchung und Behandlung dieser Regionen; Behandlung des Bewegungsapparates u.a. mit Balanced Ligamentous Tension.

Dozent:Kristin Peters D.O. und Team
Ort:Rhön-Akademie • Bodenhof 115 • 36129 Gersfeld
Veranstalter:IFAO, Institut für angewandte Osteopathie
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Immunologie und Endokrinologie

16.03.2017 bis 17.03.2017

Chronische Erkrankungen bestehen unter anderem aus einer Fehlregulation des Immunsystems. Eine solche Fehlregulation kann zum Beispiel durch ständig aktive Immunkomponenten entstehen.
Unser Immunsystem hat sich im Laufe der Evolution entwickelt: am Ende ist ein Verteidigungssystem entstanden, welches sich gegen unterschiedliche Erreger zur Wehr setzen kann.
Die Selektion ‚gefährlich oder nicht’ liegt zum einen an den immunologischen Erfahrungen, welche man im Laufe eines Lebens macht, sowie zum anderen auch an der Qualität der Körperbarrieren (zum Beispiel der Darm), welche erst festlegen, mit welchen „Gefahrenquellen“ unser Immunsystem Kontakt bekommt. Häufige Fehlregulationen in diesem Sinne sind z.B. Allergien.
Eine langfristige Regulationsstörung kann aber auch in einer Autoimmunreaktion enden. Eine weniger offensichtliche Fehlregulation unseres Immunsystems stellt sich in einer chronischen Aktivierung dar, welche allerdings weit weniger die typischen Symptome zeigt, die man eigentlich bei immunologischen Störungen erwartet: eine chronisch niedriggradige Entzündung.
Diese, auch als ‚metabolische Entzündung’ bezeichnete Veränderung, zeigt häufig eben nicht die typische Immunsymptomatik, sondern die Stoffwechselabweichung.
Insulinresistenz, Übergewicht und Diabetes sind nicht selten die Konsequenzen solcher chronischen Abweichungen. Die differenzierte Kenntnis über das Immunsystem, sowie hormoneller Programme ist die Basis, um die beschriebenen Veränderungen zu Erkennen und somit behandeln zu können.

Dozent:Tom Fox
Ort:Commundo Tagungshotel • Humboldtstr. 2 • 41468 Neuss
Veranstalter:IFAO, Institut für angewandte Osteopathie
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Minimal Lever Techniques Teil 2

31.03.2017 bis 02.04.2017

Teil 2 • Dieser Kurs baut direkt auf den ersten Kursteil auf.
Der zweite Kurs ist eine Weiterführung des ersten Kurses: er handelt von den spezifischen Übergangssegmenten der Wirbelsäule und erklärt, warum diese Bereiche als schwierig zu behandeln erscheinen, gibt aber die Möglichkeiten, diese Schwierigkeiten zu umgehen.
Die Techniken werden nach wie vor nach dem gleichen Konzept der „Minimal Lever Mid Range Osteopathic Manipulations of the spine“ unterrichtet. Die Grundsätze des optimalen Handlings, der Haltung, der Positionierung und der Einstellung werden beibehalten. Anpassungen und spezifische Veränderungen werden eingeführt um positive Ergebnisse zu gewährleisten.
Wie immer wird der Unterricht Theorie, aber deutlich mehr Praxis mit Raum für Fragen und Diskussion beinhalten.

Dozent:Daryl Herbert D.O.
Ort:Commundo Tagungshotel • Humboldtstr. 2 • 41468 Neuss
Veranstalter:IFAO, Institut für angewandte Osteopathie
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Das endokrine System der Frau

07.04.2017 bis 08.04.2017

Unser Hormonkreislauf gehört zu den sensibelsten Systemen im menschlichen Körper, zahlreiche Erkrankungen können Folge eines hormonellen Ungleichgewichts sein.
Dieser Kurs zeigt überraschende neue Zusammenhänge und Wechselwirkungen des hormonellen Systems.
So werden unter anderem folgende Themen Inhalt des Kurses sein:
• Schilddrüsenerkrankungen:
Zusammenhang mit der Funktion der Nebenniere
Was ist eine Konversionsstörung?
• Hormonell bedingte Erschöpfung erkennen und behandeln können
• Was ist das PCO Syndrom?
• Wirkungen von Progesteron: z.B.
- Auf die hormonbedingte Migräne
- Zusammenhänge mit der Wochenbettdepression
• Wechseljahrbeschwerden
• Was sind bioidentische Hormone?
• Was für eine Rolle spielen Hormone wie DHEA oder Melatonin?
Es werden passende osteopathische Behandlungsansätze gezeigt und im Rahmen ihrer Möglichkeiten und Grenzen analysiert.

Dozent:Martina Klein
Ort:Commundo Tagungshotel • Humboldtstr. 2 • 41468 Neuss
Veranstalter:IFAO, Institut für angewandte Osteopathie
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Workshop zu Lerntechniken

08.04.2017 bis 08.04.2017

Wie lerne ich eigentlich zielgerichtet und effizient? Was muss ich tun, um alle meine Aufgaben – Beruf, Lernen, Kinder und Familie u.a.m. – unter einen Hut zu bekommen?
Und natürlich brauche ich auch Zeit für mich zur Entspannung und Regeneration. Wie soll das alles funktionieren?
In diesem Workshop geht es erstens darum, das eigene Lernverhalten zu reflektieren und zu verbessern. Dazu werden Lern- und Gedächtnistechniken präsentiert und praktisch geübt.
Und zweitens werden Methoden des Selbst- und Zeitmanagements vorgestellt und praktische Tipps für die Optimierung des eigenen Umgangs mit Zeit erarbeitet.

Inhalt:
• Funktion des Gedächtnisses und Gedächtnistechniken
• Modelle und Kernprinzipien des Selbst-/Zeitmanagements
• Lernen, Stress und Zeitdruck
• Lernstrategien, -stile und –typen, Analyse/Reflexion des eigenen Lernverhaltens, aktives und passives Lernen, „Superlearning“
• Emotionen und Lernen, Denken und Bewegung
• Lesetechniken: (PQ4R, kursorisches, diagonales und punktuelles Lesen)

Dozent:Dr. Thomas Lecher
Ort:DDH Fort- & Weiterbildungszentrum Annastift • Anna-von-Borries-Str. 1-7 • 30625 Hannover
Veranstalter:IFAO, Institut für angewandte Osteopathie
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Clinical Osteopathic Reasoning

27.04.2017 bis 29.04.2017

Wann sind Manipulationen erforderlich? Wann sind Muskeltechniken angezeigt und wann soll viszeral oder kranial gearbeitet werden? Welche Rolle spielt die Statik, welche die Augen und welche der Kauapparat bei diesem Krankheitsbild? Handelt es sich um ein Bandscheibenproblem, eine Neuralgie oder eine Pseudoneuralgie oder gibt es eine Störung des Kavitätendrucks oder eine Instabilität?
Der Erfolg einer osteopathischen Behandlung hängt von der richtigen Diagnose und der passenden Behandlungsmethode ab. Für den Osteopathen ist es wichtig, möglichst schnell die Ursachen für die Beschwerden des Patienten zu finden um einen erfolgversprechenden Therapieplan zu erstellen. Schwerpunkt des Kurses ist die osteopathische Praxis. Der aktuelle Wissensstand über Krankheitsbilder, osteopathische Diagnose- und Behandlungsmethoden, wird dargestellt und anhand von wissenschaftlichen Studien untermauert.

Kursinhalt:
• Schmerzmechanismus: Ursachen & Behandlungen
a. Entzündungsschmerz
b. Schmerz viszeralen Ursprungs
c. Neuronaler Schmerz und andere projizierte Schmerzen
• Aktuelle Erkenntnisse über die Bedeutung der Ernährung bei entzündlichen und degenerativen Prozessen
• Bedeutung der Statik: Differentialdiagnose der Statikrezeptoren: Augen, TMG, Fußrezeptoren, Kavitätendruck
• Bedeutung des Kavitätendrucks: Diagnostik und Behandlungsstrategie
• Krankheitsbilder aus der osteopathischen Praxis: Differentialdiagnose und Behandlungsstrategien
a. Rückenschmerz: Bandscheibe, Blockierungen, Degenerative Zustände, Instabilität
b. Schulter-Arm-Syndrome: Neuralgien, PHS, Epicondylitis…
c. Hüftgelenksdysfunktionen
d. Kopfschmerz, Schwindel
• Quickscreening (Drei-Minuten-Diagnose) und andere Diagnose- und Behandlungsmethoden
• Aktueller Wissenstand über die Zuverlässigkeit von Diagnose- und Behandlungstechniken und Indikationen der Behandlungstechniken.

Dozent:Philipp Richter D.O.
Ort:Rhön-Akademie • Bodenhof 115 • 36129 Gersfeld
Veranstalter:IFAO, Institut für angewandte Osteopathie
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Osteopathie im HNO-Bereich

04.05.2017 bis 06.05.2017

Osteopathische Behandlungen sind sehr erfolgreich bei Beschwerden im HNO-Bereich. Voraussetzung dafür sind gute Kenntnisse der Anatomie des Gesichtsschädels sowie der Biomechanik der einzelnen Knochen.
Die venolymphatische und die arterielle Versorgung verschiedener Gewebearten in dieser Region spielen für die Pathogenese und die Behandlung eine besondere Rolle.
Aus diesem Grund ist es wichtig, neben dem Verlauf der Nerven und Gefäße, auch die Stellen, wo diese gestört werden können sowie die Mechanismen, die zu Störungen führen können, zu kennen.
Der Schädel und insbesondere der Gesichtsschädel spielt über nervale und fasziale Verbindungen eine bedeutende Rolle für die Halswirbelsäule.
Nicht selten sind HWS-Beschwerden Folge von Dysfunktionen im Bereich des Gesichtsschädels (und umgekehrt). Deshalb sollte jeder Therapeut diese Zusammenhänge kennen.
Der Kurs vermittelt den Teilnehmern die notwendigen Kenntnisse, um Beschwerden im HNO-Bereich erfolgreich zu behandeln.

Dozent:Philippe Misslin D.O.
Ort:Zentrum für Osteopathie Leipzig Lobstädt • Glück-auf-Str. 35-37 • 04575 Neukieritzsch
Veranstalter:IFAO, Institut für angewandte Osteopathie
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Die Untersuchung und Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern - Teil 2

04.05.2017 bis 06.05.2017

Teil 2
Thorax, Bewegungsapparat. Thorax des Kindes, Atmung und Lunge, Diaphragma und Rippen, Wirbelsäule, Becken und Hüfte, Extremitäten; osteopathische Untersuchung und Behandlung dieser Regionen; Behandlung des Bewegungsapparates u.a. mit Balanced Ligamentous Tension.

Dozent:Kristin Peters D.O. und Team
Ort:Commundo Tagungshotel • Humboldtstr. 2 • 41468 Neuss
Veranstalter:IFAO, Institut für angewandte Osteopathie
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Osteopathie meets Orthopädie

09.06.2017 bis 10.06.2017

Das Hüftgelenk – eine orthopädisch-osteopathische Betrachtung:
Welches sind die typischen strukturellen Schädigungen im Bereich der Hüfte und die Folgen gängiger Operationen am Bewegungsapparat?
Wann ist ein guter Zeitpunkt zur Operation? Welche Operationen sind an der Hüfte häufig und wie funktionierten sie?
Welche Bedeutung hat die osteopathische Behandlung hierbei? Ist trotz dieser Strukturschäden eine ganzheitliche osteopathische Behandlung möglich ?
Dr. med. Jürgen Güttler zeigt wie es geht und klärt in diesem Postgraduatkurs darüber auf:
• die Ursachen der häufigsten orthopädischen Erkrankungen im Bereich der Hüfte
• die kritische Indikationsstellung zur OP
• die gängigen OP-Techniken mit Zugängen, Vor- und Nachteilen
• mögliche Schädigungen und Komplikationen und deren osteopathischen Behandlungsmöglichkeiten
• Empfehlungen für das Verhalten nach der OP (Sport, Arbeit etc.)
• die prä- und postoperativen Einsatzmöglichkeiten der Osteopathie.
Als praktizierender und operierender Orthopäde/ Unfallchirurg - mit eigener osteopathischer Praxis und Dozent am IFAO für Viszerale Osteopathie, DD und Kinderosteopathie - verfügt Dr. Güttler über die Expertise, die konträr scheinenden Fachgebiete zusammen zu führen und dem ausgebildeten Osteopathen eine sinnvolle osteopathische Prophylaxe, sowie Nachbehandlung näher zu bringen.
Besondere Themen dieses 2-tägigen Kurses für den Bereich der LBH - Region sind:
• Bursitis trochanterica, Impingment des Hüftglenkes
• Arthrose der Hüfte und Auswirkungen auf die Nachbarstrukturen
• gängige konservative und operative Behandlungen
Mit Bild- und Anschauungsmaterial aus der eigenen Praxis werden die OP-Techniken sehr verständlich vermittelt.
Die praktischen Übungen zeigen die osteopathische Herangehensweise bei Hüft-Patienten und die Grenzen der Behandlung bei Endoprothesenpatienten.
Die Teilnehmer sind eingeladen Fallbeispiele – gerne auch mit ärztlichen Befunden, Röntgenbildern etc.– vorzustellen.

Dozent:Dr. med. Jürgen Güttler
Ort:Commundo Tagungshotel • Humboldtstr. 2 • 41468 Neuss
Veranstalter:IFAO, Institut fûr angewandte Osteopathie
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Rechtsfragen für Osteopathen

17.06.2017 bis 17.06.2017

Folgende Themen werden im Seminar behandelt:
• Berufsrecht für Osteopathen - Rechte und Pflichten aus dem Heilpraktikergesetz - Abrechnungsfragen
• Werberecht für Osteopathen - wie darf ich werben, welche Grenzen und Risiken gibt es? Was hat es mit den Abmahnungen auf sich?
• Freie Mitarbeiter - Angestellte - Welche Beschäftigungsform wähle ich?
• Scheinselbständigkeit - ein Scheinproblem oder echtes Risiko?
• Haftungsrisiken der osteopathischen Praxis - Patientenrechtegesetz –
• Rechte und Pflichten aus dem Behandlungsvertrag Was muss ich als Osteopath darüber wissen, Aufklärungs-, Dokumentationspflichten, Beweislast im Haftungsfall

Dozent:Dr. jur. Sylke Wagner
Ort:IFAO • Bruchstraße 79a • 67098 Bad Dürkheim
Veranstalter:IFAO, Institut für angewandte Osteopathie
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Die Untersuchung und Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern aus osteopathischer Sicht - Teil 1

26.10.2017 bis 28.10.2017

Teil 1
Das erste Lebensjahr, Besonderheiten des Säuglingsalters,
die normale Geburt, Anamnese mit den
Eltern, osteopathische Untersuchung und Behandlung
von Kindern diesen Alters.

Dozent:Kristin Peters und Team
Ort:Zentrum für Osteopathie Leipzig Lobstädt - Glück-Auf-Str. 35-37 - 04575 Neukieritzsch OT Lobstädt
Veranstalter:IFAO - Intitut für angewandte Osteopathie
Anmeldung:http://www.ifaop.com

"To be perfect at the exit"

02.11.2017 bis 04.11.2017

Alle Foeten würden gerne die optimale Geburtslage
und eine normale Geburt bevorzugen. Aber warum
machen es manche Kinder nicht? Was hält sie davon
ab? Warum stagniert eine Geburt? Warum verkürzt
sich der Muttermund vorzeitig? Warum gibt es Beckenendlagen
und was löst evtl. eine PDA aus?
Theoretische Inhalte:
• Verlauf einer Schwangerschaft und mögliche Probleme
– wichtige Zeitfenster
• Kindslagen und deren Auswirkungen auf die Geburt
• Entstehung einer Vorzugshaltung der Mutter und
deren Auswirkungen für die optimale Kindslage
• normaler Geburtsverlauf und Veränderungen/Hilfen
mit den Auswirkungen auf das Kind
Praktische Inhalte:
• Befund der Vorzugshaltung Mutter
• Behandlung von Vorzugsabweichungen
• Behandlung von Schwangerschaftsproblemen

Dozent:Angelika Strunk
Ort:Zentrum für Osteopathie Leipzig Lobstädt - Glück-Auf-Str. 35-37 - 04575 Neukieritzsch OT Lobstädt
Veranstalter:IFAO Institut für angewandte Osteopathie
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Die Untersuchung und Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern Teil 3

11.01.2018 bis 13.01.2018

Teil 3
Schwangerschaft, Sinnesorgane, Neurologie. Phasen und körperliche Veränderungen im Verlauf der Schwangerschaft, Frühgeburt und Komplikationen, Bindungstheorie, Entwicklung der sensorischen Systeme und Einfluss auf die statomotorische Entwicklung, neurologische Störungen, Kopfschmerz, ADHS.

Dozent:Kristin Peters D.O.
Ort:Rhön-Akademie • Bodenhof 115 • 36129 Gersfeld
Veranstalter:IFAO, Institut für angewandte Osteopathie
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Die Untersuchung und Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern aus osteopathischer Sicht - Teil 2

15.02.2018 bis 17.02.2018

Teil 2
Thorax, Bewegungsapparat. Thorax des Kindes, Atmung
und Lunge, Diaphragma und Rippen, Wirbelsäule,
Becken und Hüfte, Extremitäten; osteopathische
Untersuchung und Behandlung dieser Regionen;
Behandlung des Bewegungsapparates u.a. mit Balanced
Ligamentous Tension.

Dozent:Kristin Peters und Team
Ort:Zentrum für Osteopathie Leipzig Lobstädt - Glück-Auf-Str. 35-37 - 04575 Neukieritzsch OT Lobstädt
Veranstalter:IFAO - Institut für angewandte Osteopathie
Anmeldung:http://www.ifaop.com