Fortbildungen

BAO Schulen bieten ein vielfältiges Weiterbildungsangebot

Alle Inhaber der Urkunde Osteopath/in BAO haben für den Eintrag auf der BAO Therapeutenliste seit 2014 Fortbildungen im osteopathischen Bereich vorzulegen. Es sind dies 100 Punkte in drei Jahren, maximal 10 Punkte pro Tag. Die Fortbildungsnachweise sind der Geschäftsstelle digital, per Fax oder per Post einzureichen. 

Termine & Veranstaltungen

Systemic Osteopathic Manual Medicine

17.02.2018 bis 20.02.2018

In diesem Kurs wird der systematische Ansatz der Osteopathischen Medizin theoretisch und praktisch erläutert. Ken Lossing hat diese Methode über mehrere Jahre entwickelt und perfektioniert. Es werden nicht nur die Organsysteme behandelt, sondern im Fokus steht die Vernetzung über Lymphe, Arterien, Nervensystem und Chapman-Punkten. Dieser komplexe Ansatz ermöglicht eine wirksamere Therapie genauso wie einen Zugang für schwierige Patienten.

Dozent:Kenneth J. Lossing D.O. (USA)
Ort:Münster
Veranstalter:DAOM e. V.
Anmeldung:http://www.daom.de

Osteopathie im Säuglings- und Kindesalter, Kurs 1

22.02.2018 bis 25.02.2018

Kurs 1 der 2-jährigen postgraduierten Ausbildung (obligatorischer Ausbildungsbeginn)

Dozent:Lehrteam des ZKO Zentrum für Kinderosteopathie
Ort:Münster
Veranstalter:ZKO Zentrum für Kinderosteopathie der DAOM e. V.
Anmeldung:http://www.daom.de

Skom Postgraduate Kurs: Das Auge in der osteopathischen Praxis

23.02.2018 bis 25.02.2018

Start 14:00 Uhr, endet am 1. Tag 18:30 Uhr; am 2. Tag 9:00 bis ca. 18:30. Am letzten Tag 9:oo bis ca. 14:30Uhr

- Zugangsvoraussetzung: Abgeschlossene Osteopathie-Ausbildung
- Gebühren inkl. Kursunterlagen & Pausenverpflegung: € 590,-
- Der Kurs kann nur ab 10 Anmeldungen stattfinden

Dana Ihlow und Frank Stelzer haben ihre DO-Arbeiten über die Behandlung von Augenerkrankungen verfasst.
Es zeigten sich positive Veränderungen in der Sehfähigkeit. Grüner Star, Visusveräderungen, Farbsehen und Begleiterscheinungen degenerativer Erkrankungen lassen sich durch osteopathische Intervention beeinflussen.
Dieser Kurs bietet praktische Ansätze für die Behandlung von Patienten mit Augenproblemen in der täglichen osteopathischen Arbeit.


Kursinhalte:
- Anatomische und embryologische Grundlagen
- relationelle Verbindungen in andere Körpersysteme
- Oculocephalogyrie (Auge- Gehirn- Verbindung)
- neurovegetative Versorgung - Diagnostik und Behandlung
- fasziale und fluide Einflüsse auf die Augenfunktion
- cranieller Rhythmus als Drainagemotor für die Regeneration
- Homöostasie des Auges- osteopathische Möglichkeiten für Arterien, Venen, Lymphe und auch für die extrazelluläre Matrix
- Hintergründe des physiologischen Alterungsprozesses
- osteopathische Behandlungsmöglichkeiten degenerativer Augenerkrankungen

Alle Informationen bzgl. der Kursanmeldung: www.osteopathie.com oder per mail: info@osteopathie.com


Dozent:Dana Ihlow, D.O. & Frank Stelzer, D.O
Ort:FiHH das Fortbildungsinstitut, Wandalenweg 14 – 20, 20097 Hamburg
Veranstalter:SKOM
Anmeldung:http://www.osteopathie.com

Pädiatrie: Vorstellen von verschiedenen Krankheitsbildern, Vertiefung und Spezifizierung der prakt. Anwendung

01.03.2018 bis 03.03.2018

In diesem Kurs werden in der Pädiatrie häufig erscheinende und oftmals schwierig zu
erfassende Krankheitsbilder vorgestellt. Infektanfälligkeit bei Kindern.
Die Allergie als Entgleisung des Immunsystems Pädiatrischer Kopfschmerz / Migräne
Lernstörungen und neuronale Plastizität Zu den einzelnen Beschwerdebildern werden
Behandlungskonzepte vorgestellt in denen Techniken aus allen Bereichen der osteopathischen
Medizin kombiniert werden.
Neu im Programm ist die Anwendung des Body adjustments für Kinder nach Paul Masters.

Dozent:Kristin Peters und Martina Klein
Ort:Commundo Tagungshotel • Humboldtstr. 2 • 41468 Neuss
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Osteopathie im Säuglings- und Kindesalter, Kurs 8

09.03.2018 bis 11.03.2018

Kurs 8 der 2-jährigen postgraduierten Ausbildung.

Dozent:Lehrteam des ZKO Zentrum für Kinderosteopathie
Ort:Münster
Veranstalter:ZKO Zentrum für Kinderosteopathie der DAOM e. V.
Anmeldung:http://www.daom.de

Die Untersuchung und Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern - Teil 3 - Neuss

15.03.2018 bis 17.03.2018

Teil 3
Schwangerschaft, Sinnesorgane, Neurologie. Phasen und körperliche Veränderungen im Verlauf der Schwangerschaft, Frühgeburt und Komplikationen, Bindungstheorie, Entwicklung der sensorischen Systeme und Einfluss auf die statomotorische Entwicklung, neurologische Störungen, Kopfschmerz, ADHS.

Dozent:Kristin Peters D.O. und Team
Ort:Commundo Tagungshotel • Humboldtstr. 2 • 41468 Neuss
Veranstalter:IFAO, Institut für angewandte Osteopathie
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Osteopathie im Hals-Nasen-Ohren-Bereich

15.03.2018 bis 17.03.2018

Osteopathische Behandlungen sind sehr erfolgreich bei Beschwerden im HNO-Bereich.
Voraussetzung dafür sind gute Kenntnisse der Anatomie des Gesichtsschädels sowie
der Biomechanik der einzelnen Knochen.
Die venolymphatische und die arterielle Versorgung verschiedener Gewebearten in dieser Region spielen für die Pathogenese und die Behandlung eine besondere Rolle.
Aus diesem Grund ist es wichtig, neben dem Verlauf der Nerven und Gefäße, auch die Stellen, wo diese gestört werden können sowie die Mechanismen, die zu Störungen führen können, zu kennen.
Der Schädel und insbesondere der Gesichtsschädel spielt über nervale und fasziale Verbindungen eine bedeutende Rolle für die Halswirbelsäule.
Nicht selten sind HWS-Beschwerden Folge von Dysfunktionen im Bereich des Gesichtsschädels
(und umgekehrt). Deshalb sollte jeder Therapeut diese Zusammenhänge
kennen. Der Kurs vermittelt den Teilnehmern die notwendigen Kenntnisse, um Beschwerden im HNO-Bereich erfolgreich zu behandeln.

Dozent:Philippe Misslin
Ort:Diakovere • Anna-von-Borries-Str. 1-7 • 30625 Hannover
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Strukturelle Osteopathie mit Serge Paoletti D.O. (F)

16.03.2018 bis 18.03.2018

Definition der strukturellen Osteopathie, ihr Anwendungsbereich und ihre Wirkungsweise.
Strukturelle osteopathische Läsionen und ihre anatomisch-physiopathologischen Auswirkungen.
Was unterscheidet eine Manipulation von einem spezifischen strukturellen Adjustment?
Die Bedeutung von Strukturfunktion und Funktion der Struktur.
Verschiedene Techniken, angepasst an die unterschiedlichen Regionen des Köpers:
- Untere Extremitäten
- Obere Extremitäten
- Becken, Sakrum
- Rippen
- HWS, BWS, LWS
Für jede (Körper-) Region werden Ihnen, je nach Pathologie, Morphologie und Restriktion, mehrere Techniken angeboten.
Die praktische Arbeit wird durch viele klinische Beispiele abgerundet.

Dozent:Serge Paoletti D.O. (F)
Ort:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Veranstalter:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Anmeldung:http://www.oam-online.de

Back to the Bone

16.03.2018 bis 18.03.2018

Im Zuge des Kurses "Back to the bone" wird der Osteopath lernen, intraossäre Restriktionen aufzuspüren sowie intraossäre Techniken in die osteopathische Behandlung zu integrieren. Diese präzise Art der Behandlung unterstützt das Entstehen einer neuen Balance der knöchernen Viskoelastizität, welches eine Veränderung und Erholung der normalen physiologischen Tragkraft innerhalb des biomechanischen Systems herbeiführt. Ein interessanter postgraduierter Kurs und ein neuartiger Behandlungsansatz, der einfach in jegliches osteopathische Behandlungskonzept integriert werden kann.

Kursinhalt:
Erster Teil (theoretisch):
- Histologie des Knochens, Zusammensetzung des Knochens, Knochenumbau und -erneuerung
- Biomechanik des Knochens
- Viskoelastizität des Knochens
- Rolle verschiedener Gewebe in der Viskoelastizität des Knochens

Zweiter Teil (praxis-orientiert):
- Untersuchung intraossärer Restriktionen der unteren Extremität: Sakrum, Ilium, Femur, Tibia, Fibula und Fuß
- Behandlung verschiedener Knochenstrukturen durch spezifische gezielte intraossäre Techniken
- Integration dieser intraossären Techniken im Hinblick auf häufig auftretende persistierende Verletzungen wie MTSS (Medial Tibial Stress Syndrome), Patellaspitzen-Syndrom, Coxathrose und mehr

Bitte bringen Sie für diesen Kurs ein Stethoskop und eine Stimmgabel mit.

Dozent:Leonard van der Geer D.O.-M.R.O. / BSc.
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/kursprogramm/postgraduierte-kurse/kursprogramm.html

Mechanical Link 4 - Viszeral

23.03.2018 bis 25.03.2018

Im diesem Modul erfolgt die Einführung ins Viszerale System. Mit der Technik der Hauteinziehung erlernt man einen neuen und präzisen Zugang zum Orten, Testen und Behandeln der Organe. In diesem Teil werden der ganze Tubus digestivus (Pharynx, Ösophagus, Magen, Diaphragma, Gallenblase, Duodenum, Dünndarm, Colon bis zum Rektum), der Uro-Genitalbereich mit den dazugehörigen Organen (Uterus und Ovarien, Blase, Prostata, Urether und Nieren) und die Bauchorgane (Milz, Pankreas, Leber) besprochen. Alle Organe, auch das Uro-Genitale System, werden von extern untersucht und behandelt.

Dozent:Claudia Hafen-Bardella M.Sc., DO, GDK
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/kursprogramm/postgraduierte-kurse/kursprogramm.html

Skom Postgraduate Kurs: Grundkurs Gynäkologie

23.03.2018 bis 25.03.2018

Einführung in die osteopatische Techniken
Je 1. & 2. Tag : 9.00 – 18.00, letzter/3. Tag 9.00 – 15.00 Uhr!

- Zugangsvoraussetzungen: Abgeschlossene 5-jährige Osteopathie-Ausbildung
- Gebühren inkl. Kursunterlagen & Pausenverpflegung: € 500,-
- Nach Absolvierung des Grundkurses kann der Aufbaukurs 1 oder auch 2 unabhängig voneinander gebucht werden.

Die Kursplätze werden nach Reihenfolge der Anmeldung vergeben.
Alle Informationen & Kursanmeldungen unter: info@osteopathie.com


Myriam Vleminckx begleitet seit viele Jahren Frauen während die Schwangerschaft und Geburt,
bei Beckenboden und Menopauze-Probleme.
Auβerdem hat sie eine ganz normale Praxis wo sie ebenso Männer, Babys und Patiënten in verschiedene Älter und mit vielerlei Symptome behandelt.
Seit 1995 gibt sie das Gynunterricht für SKOM im letzten Jahr, und zuzätzlig auch regelmäβig Postgraduate Unterricht.


Dozent:Myriam Vleminckx, D.O.
Ort:Skom im Hause FiHH, Wandalenweg 14-20 in 20097 Hamburg
Veranstalter:SKOM
Anmeldung:http://www.osteopathie.com

Fasziendistorsionsmodell Teil 2

06.04.2018 bis 07.04.2018

Die Kursserie besteht aus 4 Sinnesabschnitten, die sich auf zwei 2-tägige Kursteile verteilen :
1. Grundlagen des FDM
2. Techniken für die oberen Extremitäten
3. Techniken für die unteren Extremitäten
4. Techniken für die Wirbelsäule
In den Kursteilen 3. und 4. werden die Grundlagen noch einmal kurz dargestellt.
Jeder Kurs besteht überwiegend aus Praxis und es ist Raum gegeben um Fälle aus der Praxis zu besprechen.
Inhalte der Seminare:
• Grundlagen des Fasziendistorsionsmodells
• 6 Störungen
• Körpersprache
• Behandlungstechniken
• Fallbeispiele aus dem Therapeutenalltag
• Viel Raum für Übungen

Dozent:Raimund Igel
Ort:Zentrum für Osteopathie Leipzig Lobstädt • Glück-Auf-Str. 35-37 • 04575 Neukieritzsch
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Traumatherapie und EMDR in der Osteopathie

06.04.2018 bis 08.07.2018

Kursinhalte:
- Ressourcenarbeit
- Dynamische Ressourcenorganisation
- Erdungstechniken
- Wahrnehmen und Umgang mit Synchronisation, Dissonanz und Einheitsmomenten
- Wahrnehmen und Differenzierung von ANS Zuständen
- Wahrnehmen und Differenzierung von emotionalen Zuständen
- Wahrnehmen und Differenzierung von Glaubensmustern
- Stabilisationsarbeit
- Anker setzen
- Bindungsarbeit
- Grundlagen der Traumaarbeit
- Indikationen und Kontraindikationen
- 8 Schritte EMDR Standartprotokoll
- Anwendung im osteopathischen Setting
- EMDR Kurzprotokoll
- Ressourcen-Trauma-Wechsel-Protokoll
- Protokoll Schmerzbehandlung
- Protokoll Allergie
- Protokoll Sucht
- Angst Protokoll
- Schmerz Protokoll
- EMDR und Kinder
- Geburtsmuster und Trauma
- Blockadenarbeit
- Teilearbeit
- Integration mit Atemtechniken
- Trauma und neurogenes Zittern
- Unterschied Akut- und Komplextraumaarbeit

Dozent:Torsten Liem M.Sc. Ost., M.Sc. Paed. Ost., DO, DPO
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/kursprogramm/postgraduierte-kurse/kursprogramm.html

Fasziale Dekodierung

06.04.2018 bis 08.04.2018

Der Kurs basiert vor allem auf den selbst entwickelten Techniken der faszialen Behandlung von Serge Paoletti DO

Kursinhalt:
- Embryologie, Anatomie, Physiologie und Pathologie des faszialen Systems
- klinische Bedeutung der Faszien und ihre Mechanik
- Faszien-Gedächtnis
- fasziale Diagnostik aller Körperregionen
- spezielle Techniken
- Tests und Behandlung der Extremitäten, des Beckens und Rückens
- Faszien und Chakren
- fasziale Reharmonisierung

Dozent:Serge Paoletti DO
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/kursprogramm/postgraduierte-kurse/kursprogramm.html

Kinderkurs Teil 1 - Bad Dürkheim

12.04.2018 bis 14.04.2018

Teil 1
Osteopathische Untersuchung und Behandlung des Säuglings. Geburt und Geburtstraumen
Embryologie und Anatomie - Überblick über die Entwicklung im ersten Lebensjahr.

Dozent:Kristin Peters und Team
Ort:IFAO • Bruchstraße 79a • 67098 Bad Dürkheim
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com