Fortbildungen

BAO Schulen bieten ein vielfältiges Weiterbildungsangebot

Alle Inhaber der Urkunde Osteopath/in BAO haben für den Eintrag auf der BAO Therapeutenliste seit 2014 Fortbildungen im osteopathischen Bereich vorzulegen. Es sind dies 100 Punkte in drei Jahren, maximal 10 Punkte pro Tag. Die Fortbildungsnachweise sind der Geschäftsstelle digital, per Fax oder per Post einzureichen. 

Termine & Veranstaltungen

Endokrine und exokrine Drüsen

26.09.2019 bis 29.09.2019

Hashimoto- Mastopathie- Polyglanduläres Autoimmunsyndrom- Nebennierenerschöpfung aus der Sicht der Osteopathie

Schilddrüse- das „vergessene“ Organ in der Osteopathie
- Anatomie, Topographie, fasziale Relationen
- Physiologie, Pathophysiologie, Pathologie und Differentialdiagnostik
- Problematik der Diagnosefindung (Stichwort TSH)
- Osteopathische Mobilität und Motilität, osteopathische Dysfunktionen,
- Osteopathische Diagnostik/ Reflexzonen
- osteopathische Behandlung typischer Erkrankungsbilder (Hypothyreose, Hyperthyreose, Knoten, Zysten)
- Osteopathische Bewertung und Behandlung des Hashimoto (Autoimmunthyreoiditis)

Die Brustdrüse/ Mamma- das „verdrängte“ Organ in der Osteopathie
- Anatomie, Topographie, fasziale Relationen der Brustdrüse
- Physiologie, Pathophysiologie und Pathologie
- Osteopathische Mobilität und Motilität, osteopathische Dysfunktionen,
- Osteopathische Diagnostik/ Reflexzonen
- Osteopathische Behandlungen typischer Beschwerdebilder (Mastopathie, Mastitis, Milchstau, Zysten)
- Osteopathische Betrachtungen des Mammakarzinoms, osteopathische Behandlung nach Mamma Ca

Thymus- fettige Degeneration oder wichtige immunologische und neurologische Steuerungsstruktur?
- Anatomie, Topographie, Relationen des Thymus
- Physiologie und Bedeutung, Pathophysiologie und Pathologie
- Mobilität und Motilität des Thymus, osteopathische Dysfunktionen
- Osteopathische Diagnostik/ Reflexzonen
- Osteopathische Behandlungen typischer Beschwerdebilder und Erkrankungen (Abwehrschwäche, Autoimmunologische Erkrankungen)

Die Nebenniere- kleines Organ, wichtige Schaltstelle zwischen Vegetativum und Endokrinum bei Stress
- Anatomie, Topographie, fasziale Relationen
- Physiologie, Pathophysiologie
- Osteopathische Mobilität und Motilität, osteopathische Dysfunktionen
- Wechselwirkungen zwischen Schilddrüse und Nebenniere
- Osteopathische Diagnostik/ Reflexzonen
- Osteopathische Behandlungen typischer Beschwerdebilder (besonders die Nebennierenerschöpfung)
- Nebennierenerschöpfung, das Stresssyndroms des 21. Jahrhunderts

Dozent:Jochen Frühwein B.Sc. Ost., D.O. OSD
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:https://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/

Videogestützte Diagnose

10.10.2019 bis 12.10.2019

Die funktionelle Bewertung des jungen Nervensystems des Säuglings wurde bisher durch die traditionelle
Testung der Reflexe und Reaktionen beurteilt.
Durch die sorgfältige Beobachtung der spontanen Bewegungsmuster und deren Einordnung und Beurteilung erfährt die Säuglingsdiagnostik eine enorme Bereicherung und ermöglicht eine valide frühe Aussage über die Integrität des Nervensystems und somit einer möglichen frühen Förderung.
Der Kurs soll eine Einführung in die Analyse der sogenannten General Movements darstellen.
Wiederholt werden klassische Reflextestungen und Lagereaktionen nach Vojta.
Somit soll es dem Teilnehmer am Ende des Kurses Sicherheit in der Säuglingsdiagnostik geben.

Dozent:Kristin Peters und Martina Klein
Ort:IFAO Bad Dürkheim • Bruchstraße 79a • 67098 Bad Dürkheim
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Mikrobiom, Leaky Gut und Osteopahtie

10.10.2019 bis 12.10.2019

Osteopathische Behandlungsprinzipien:
1. Trust in Nature‘ s Logic
2. The Body is a unit
3. Structure and Function reciprocally
4. The Rule of the Artery
5. Look for the Health
Der Kurs vermittelt aktuelles theoretisches Hintergrundwissen und osteopathische Herangehensweisen zur Unterstützung des Aufbaus der Darmflora und der Regeneration.
Inhalte des Kurses:
Anatomie
1. Allgemeine Anatomie Verdauungstrakt
2. Zirkulation
3. Darmwand
4. Darmschleimhaut
Physiologie
1.Metabolismus
2. Mikrobiologie
3. Immunsystem / orale Toleranz
4. Leaky Gut (Ursachen und Folgen, Wechselwirkungen, Laborparameter)
Ernährung:
1. Zielsetzung Regeneration der Schleimhaut
2. Eliminationsphase
3. Kostaufbau
4. Probiose
Ursachen:
1. Stress
2. Anpassung/ Wechselwirkung/ Dispositionen Osteopathische Befundungs- und Behandlungsmöglichkeiten:
1. Haltung und globale Fasziale Untersuchungstechniken (Arm-, Beinzug, Dichte)
2. Diaphragmen (Behälter und Inhalt, Synchronisation, Anteile/ insb. die Crura, zirkulatorische Strukturen)
3. Zentralsehne (Räume und Flüssigkeiten, Synchronisation der Abschnitte und Schichten)
4. Hormonachse/ Stress (Hypophyse Hypothalamus, Nebenniere)
5. Vegetatives Nervensystem (Synchronisation, Rocking the Baby )
6. Enterisches Nervensystem (Synchronisation und Regeneration)
7. Darmschlauch/ Schleimhaut/ Zirkulation (Mikrobiom – Flüssigkeit - Synchronisation )
8. Liquor (Integration)

Dozent:Simone Huss
Ort:IFAO Berlin • Engeldamm 20 • 10179 Berlin
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Kinderkurs Teil 4 - Neuss (rote Gruppe)

16.10.2019 bis 19.10.2019

Teil 4
Erste Hilfe bei Säuglingen und Kindern Osteopathische Untersuchung und Behandlung des Abdomens.
Operative und konservative Behandlung abdominaler Erkrankungen Osteopathische Untersuchung und Behandlung des urogenitalen Systems. Verschiedene Formen der Enuresis Kursdauer vier Tage, ein Tag erste Hilfe.
In jedem Kurs untersucht der Dozent einen Probanden, der Fall wird anschließend analysiert. Geeignet sind Säuglinge ab der sechsten Woche bis zum achten Monat und Kinder ab dem vierten Lebensjahr sowie Jugendliche.

Dozent:Kristin Peters und Team
Ort:Commundo Tagungshotel • Humboldtstr. 2 • 41468 Neuss
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Pharmakologie - Neuss - Teil 1

18.10.2019 bis 19.10.2019

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren … Osteopathen!
Was sollte ein Osteopath über Arzneimittel und ihre Anwendungen wissen?
Viele Medikamente haben unerwünschte Nebenwirkungen auf die Muskelfunktion, den Elektrolythaushalt,
den Kreislauf oder die Verdauung usw.!
Sie sind daher in manchen Fällen eine der Ursachen für die Beschwerden, weshalb ein Patient einen Osteopathen aufsucht.
Dieser Kurs gibt einen Einblick in das komplexe Thema der Pharmakologie.
Die Medikamentengruppen, ihre Wirkungen und Nebenwirkungen werden verständlich dargestellt.
Schwerpunkte sind außerdem:
• Wechselwirkungen mit Mikronährstoffen,ganzheitliche Therapieformen und wenn vorhanden,der Bezug zur osteopathischen Praxis.
• Physiologie und Physiopathologiesind ständige Begleiter dieses, doch anspruchsvollen PG-Unterrichtes.
• Differentialdiagnose und allgemeine Pathologie-Kenntnisse werden aufgefrischt
Wir wissen aus der Erfahrung früherer Seminare, dass vier Tage nötig sind, um das komplette klassische und ganzheitliche Therapiefeld abzudecken.
Das gibt genügend Zeit zum Beantworten von Fragen und erlaubt Interaktivität unter den Teilnehmern
des Kurses. Die Materie verteilt sich in je 2x2 Tagen auf 5 unterschiedliche Blöcke, wobei zu Beginn des 3.Tages eine kurze Wiederholung der ersten 3 Blöcke erfolgt.

Dozent:Dr. med. Ernst Meyer
Ort:IFAO Neuss • Fuggerstraße 9a • 41468 Neuss
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

OAM: Strukturelle Techniken mit Serge Paoletti D.O. (F) | München

18.10.2019 bis 20.10.2019

Termin 18.-20.10.2019 | 3 Tage (Fr/Sa 9-18h und So 8.30-16h)

Richtig angewendet, sind strukturelle Adjustment-Techniken, welche auf die Strukturen des Körpers einwirken auch in Notfällen zweifellos von großer Effizienz, da sie eine schnelle Reaktion im Körper erzeugen können.
Allerdings verwechseln viele Menschen osteopathische Manipulation mit der angepassten strukturellen Behandlung. Zu viel unspezifische Manipulation kann gefährlich sein, aber eine angepasste strukturelle Behandlung ist hingegen mit sehr wenig Risiko verbunden und deshalb sehr wirkungsvoll. Die Schwierigkeit der strukturellen Techniken ist, dass man sie viel länger als andere osteopathische Techniken lernen muss und ein hohes Maß an manueller Geschicklichkeit benötigt.
Aus der englischen strukturellen Osteopathie hervorgegangen, biete ich in diesem Kurs eine klare praktische Vorgehensweise an.

Seminarinhalte:

- Definition der strukturellen Osteopathie, ihr Anwendungsbereich und ihre Wirkungsweise.
- Strukturelle osteopathische Läsionen und ihre anatomisch-physiopathologischen Auswirkungen.
- Was unterscheidet eine Manipulation von einem spezifischen strukturellen Adjustment?
- Die Bedeutung von Strukturfunktion und Funktion der Struktur.
- Verschiedene Techniken, angepasst an die unterschiedlichen Regionen des Köpers:
- Untere Extremitäten, Obere Extremitäten, Becken, Sakrum, Rippen, HWS, BWS, LWS
- Für jede (Körper-) Region werden Ihnen, je nach Pathologie, Morphologie und Restriktion, mehrere Techniken angeboten.
- Die praktische Arbeit wird durch viele klinische Beispiele abgerundet.

Info: inklusive hochqualifizierter Fachübersetzerin sowie fachlich hochwertiger deutscher Skriptübersetzung, Kurssprache ist französisch

Kosten: € 560,- Ermäßigung: ZfN-Schüler / VOD-Mitglieder € 520,-

Dozent:Serge Paoletti D.O. (F)
Ort:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Veranstalter:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Anmeldung:http://www.zfn.de/osteopathie-akademie/seminare-mit-serge-paoletti#OS-S-14640

Osteo Intensiv - Thema Schulter

18.10.2019 bis 19.10.2019

• Erfolgreiche und aktuelle Funktionsdiagnostik zum Thema Schulter
• Abgrenzung zu Impingement, Instabilität und Neurodynamikverlust aus der HWS
• Interaktionen viszeraler und craniomandibulärer Einflüsse auf die Schulter

Der Kurs soll speziell im kleinen Rahmen unter optimalen Coaching Voraussetzungen
stattfinden, demnach viel Praxis und viel Evaluation am Schüler.

Teilnehmerzahl max. 14 Personen.

Dozent:Arndt Bültmann
Ort:IFAO Gersfeld (Hotel Gersfelder Hof) • Auf der Wacht 14 • 36129 Gersfeld
Veranstalter:IFAO - Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Traumatherapie,EMDR, bifokale Integration® in der Osteopathie advanced

23.10.2019 bis 26.10.2019

KURSINHALT:
• Geburtsmuster und Trauma
• Veränderung von Gewohnheitsmustern
• Fortgeschrittene Arbeit mit ANS, limbischem System
(Emotionen) und präfrontalem Cortex
• EMDR und neurogener Zittern in Kombination mit osteopathischen
Techniken
• Stress und Osteopathie
• Wichtige Laborparameter bei Stress und Behandlungsvorschläge
• Osteopathische Techniken zur Stabilisierung
• Osteopathische Techniken für therapeutische Beziehung zum
Patienten
• EMDR Kurzprotokoll
• Ressourcen-Trauma-Wechsel-Protokoll
• Bipolares Protokoll
• Schmerz Protokoll
• Protokoll Allergie
• Protokoll Sucht
• Blockadenarbeit
• Teilearbeit
• Komplextraumatisierungen

Dozent:Torsten Liem M.Sc. Ost., M.Sc. Paed. Ost., DO, DPO
Ort:Levinthos Retreat Center; Epar.Od. Apesokariou - Pigon Lenta; Gortina 704 00, Griechenland
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:https://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/

Osteopathie im Hals-Nasen-Ohren-Bereich

24.10.2019 bis 26.10.2019

Osteopathische Behandlungen sind sehr erfolgreich bei Beschwerden im HNO-Bereich.
Voraussetzung dafür sind gute Kenntnisse der Anatomie des Gesichtsschädels sowie
der Biomechanik der einzelnen Knochen.
Die venolymphatische und die arterielle Versorgung verschiedener Gewebearten in dieser Region spielen für die Pathogenese und die Behandlung eine besondere Rolle.
Aus diesem Grund ist es wichtig, neben dem Verlauf der Nerven und Gefäße, auch die Stellen, wo diese gestört werden können sowie die Mechanismen, die zu Störungen führen können, zu kennen.
Der Schädel und insbesondere der Gesichtsschädel spielt über nervale und fasziale Verbindungen eine bedeutende Rolle für die Halswirbelsäule.
Nicht selten sind HWS-Beschwerden Folge von Dysfunktionen im Bereich des Gesichtsschädels
(und umgekehrt). Deshalb sollte jeder Therapeut diese Zusammenhänge
kennen. Der Kurs vermittelt den Teilnehmern die notwendigen Kenntnisse, um Beschwerden im HNO-Bereich erfolgreich zu behandeln.

Dozent:Philippe Misslin
Ort:IFAO Neuss • Fuggerstraße 9a • 41468 Neuss
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Osteopathische Palpation

25.10.2019 bis 26.10.2019

Ziel dieses Kurses ist die Verbesserung der palpatorischen Fähigkeiten unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Dies wollen wir durch viele praktische Übungen erreichen, aber auch durch das Reflektieren über den Prozess der osteopathischen Palpation. Überlegungen aus der neurowissenschaftlichen Forschung werden dabei ebenso einfließen wie eigene Erfahrungen der Dozentinnen. Auch die Ansätze einiger früherer Osteopathen werden zur Sprache kommen.

Dozent:Dr. med. Dagmar Sibbing D.O., Marlis Vornwald, Osteopathin (WPO Hessen)
Ort:Münster
Veranstalter:DAOM e. V.
Anmeldung:https://www.daom.de

Advanced Spinal Minimal Lever Mid Range Manipulation - Minimale Hebeltechniken, Advanced

25.10.2019 bis 27.10.2019

Dieser zweite Kurs der "Minimal Lever Mid Range" (MLMR) Manipulationstechniken ist darauf ausgerichtet, das grundlegende Verständnis der theoretischen und praktischen Materie auszubauen und sie auf einer tiefergreifenden Ebene nachvollziehen zu lernen. Außerdem werden auch mögliche Schwierigkeiten in Bezug auf Verbindungssegmente der Wirbelsäule aufgezeigt. Zum Einsatz kommen computer-generierte Bilder, Demonstrationen und praktischer Unterricht, um so das Verständnis und die Fähigkeiten der Teilnehmer zu schulen. Jede Technik wird so in ihre Einzelschritte zerlegt, um daraufhin langsam und auf der Basis eines umfassenden Verständnisses dafür, weshalb welche Technik wann und wo eingesetzt wird, wieder zusammengefügt. Sind diese Basistechniken im Laufe des Kurses erst einmal verstanden, so wird auch ein breiteres Spektrum an ungewöhnlicheren Techniken gezeigt und geübt, immer vor dem Hintergrund konkreter Einsatzmöglichkeiten, auch am Beispiel echter Fälle.
Ziel des Kurses soll es sein, den Teilnehmern, sowohl theoretisch als auch praktisch, ein entspannteres Arbeiten mit dem MLMR Manipulationsstil zu erlauben. So werden ihnen Mittel und Wege gezeigt sie häufiger einzusetzen und damit auch positive Ergebnisse zu erzielen.

Kursinhalte:
- kurze und präzise Zusammenfassung der grundlegenden (MLMR) Theorie und Praxis
- Behandlung von C0/C1, C1/C2, C7/T1, T12/L1, L5/S1
- Relevante Anatomie und Biomechanik zu den bezogen Strukturen
- Reflexion zur Neurologie und Gefäßstrukturen, inklusive Faszienansätze, Wirbelsäulenkrümmung und morphologischer Unterschiede
- Wichtige Strukturen in Bezug auf die Manipulation
- Diskussion wichtiger Kontraindikationen

Zugangsvoraussetzung: Osteopath, Teilnahme an Teil 1

(Im Kurspreis enthalten: Evtl. Kursunterlagen der Dozenten, Kaffee, Wasser, Tee, Obst, Gemüse, Kekse, kleine Snacks)

Dozent:Daryl Herbert DO
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:https://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/

Schwangerschaft, Geburt und Gesundheit der Frau

31.10.2019 bis 03.11.2019

Schwangerschaft, Geburt: Dieser Kurs basiert auf der Physiologie der Wehen, wie von AT Still beschrieben.
Die mechanische, viszerale Anpassung erklärt viele Probleme, die während der Wehen auftreten können. Spezifische Tests ermöglichen einen passenden klinischen Management-Plan während der Schwangerschaft.
Das Verständnis der Geburtsmechanik erlaubt es, die Rotationsbewegungen des Fötus zu verstehen, was wiederum hilft, Tests und Techniken zu entwickeln bzw. anzupassen.
Dieser Kurs besteht aus 50% Theorie und 50% Praxis (klinische Tests und Techniken).
Dieser Kurs bietet Osteopathen, die ihre Behandlung von Schwangeren verbessern wollen, klinische Hilfsmittel. Es wurde in vielen verschiedenen Ländern unterrichtet und ist eine der Grundlagen des Gesundheitskurses für Frauen im Molinari Institute of Health in London.

Strukturelle Grundlage der Frauengesundheit: Einige traditionelle Osteopathen behaupteten, dass 80% der Gesundheitsprobleme von Frauen funktioneller Natur sind und als solche behandelt werden sollten. Manche moderne Gynäkologen kommen zu demselben Schluss. Das ist für uns fundamental wichtig: Das Verständnis der Ursache eines Problems erlaubt uns, logische, wirksame Ansätze zu entwickeln. Unsere Lehrklinik in London zeigt, dass die Tests und Techniken die während dieses Seminars geübt werden es den Teilnehmer ermöglichen, erfolgreich auf viele verschiedene Symptome, Funktionsstörungen und sogar Krankheiten zu reagieren...
Sowohl allgemeine als auch spezifische Tests und Techniken werden den Körper als Ganzes betrachten. Tests und Techniken die sich auf eine Körperregion beschränken werden zusätzlich besprochen.

Dozent:Prof. Renzo Molinari DO MROF GOsC UK
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:https://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/

Gehirn, Knochenmark, Toxizität und Allergie - Brain, Marrow, Toxicity & Allergy (BMTA)

01.11.2019 bis 03.11.2019

Dies ist eine der interessantesten Techniken, die Dr. Chikly in den letzten 10 Jahren entwickelt hat.
In diesem Kurs lernen wir, wie man das Zentralnervensystem (ZNS) und Knochenmark / Immunsystem von Allergien und Narben, die durch toxische Substanzen oder Krankheiten entstanden sind, befreien kann.
1. ZNS: wir werden an dem Großhirn, Kleinhirn, Hirnstamm und Rückenmark (vor allem an den Meningen (Dura, Arachnoidea und Pia)) arbeiten
2. Knochenmark: wir werden uns zahlreiche Knochen anschauen, um das Knochenmark inklusive des Immunsystems und der totipotenten, pluripotenten, multipotenten Stammzellen, hämatopoetischen Zellen und Vorläuferzellen (Makrophagen / Monozyten, B-Lymphozyten, T- und natürliche Killerzellen, Neutrophilen, Eosinophilen, Basophilen, Megakaryozyten und Thrombozyten, Adipozyten, usw. ...) beurteilen zu können
3. Wir werden alle möglichen Quellen von Toxizität behandeln, einschließlich:
Kosmetik, Haarfarbe, Shampoo, Seife, Deodorant, usw. …
Lebensmittel (Pestizide, Glykophosphat, Aspartam, Lebensmittelfarbe, Lebensmittelaromen, GVO, usw. ...)
Medikamente, den Einfluss von Antibiotika auf das Mikrobiom, Anästhetika, Chemotherapien, Hormone, Drogen, Alkohol, Tabak usw.
Impfungen (Bitte bringen Sie Ihren Impfausweis mit)
Haushaltsgifte (Vinylplastik und Phthalate in Baumaterialien, Bisphenol A und S, Dioxin, Perchlorat, toxische Flammschutzmittel, Reinigungsmittel, Farben / flüchtige organische Verbindungen (VOC), Lösungsmittel, Chlor, PCB, Radon, Asbest, usw. ...)
Schimmel, Pollen, Gras, usw.
Autoabgase (Benzol, Kohlenmonoxid, Formaldehyd usw.)
- Schwermetall: Arsen, Quecksilber (Fisch, Zahnfüllungen), Blei, Aluminium, Cadmium, Barium, usw. ...
- Strahlung, EMF, Handys, Computer, Mikrowellen usw.
- Sowie negative Emotionen und Glaubenssysteme
4. Wir werden einzelne Viszera von ihren Funktionsstörungen lösen, auch in Bezug auf das ZNS
5. Wir werden an Gewebetoxizität wie Narben, Hautflecken (Impfungen, usw.) und Nävi (Schönheitsflecken, Muttermale) arbeiten
6. Entdecken Sie das BMTA-Allergieprotokoll
7. BMTA: Selbstbehandlung

Dozent:Dr. Bruno Chikly MD DO
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:https://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/

Kinderkurs Teil 4 - Bad Dürkheim (orange Gruppe)

06.11.2019 bis 09.11.2019

Teil 4
Erste Hilfe bei Säuglingen und Kindern Osteopathische Untersuchung und Behandlung des Abdomens.
Operative und konservative Behandlung abdominaler Erkrankungen Osteopathische Untersuchung und Behandlung des urogenitalen Systems. Verschiedene Formen der Enuresis
Kursdauer vier Tage, ein Tag erste Hilfe.
In jedem Kurs untersucht der Dozent einen Probanden, der Fall wird anschließend analysiert. Geeignet sind Säuglinge ab der sechsten Woche bis zum achten Monat und Kinder ab dem vierten
Lebensjahr sowie Jugendliche.

Dozent:Kristin Peters und Team
Ort:IFAO • Bruchstraße 79a • 67098 Bad Dürkheim
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Die berühmte Schlüsseldysfunktion - Diagnoseleitfaden bei Schmerzpatienten

07.11.2019 bis 09.11.2019

Die Suche nach der „sagenumwobenen“ Schlüsseldysfunktion – Ursache für Schmerz und vieles mehr?
Find it, fi x it and leave it alone! A.T. Still
Wir haben in unserer Ausbildung schon oft von der „berühmten“ Schlüsseldysfunktion gehört. Wenn wir sie
finden und auflösen, kann sich das Gewebe selbst regulieren. Aber mal ehrlich...wer von uns findet sie wirklich direkt? Ich zumindest konnte es lange nicht! Kann es sein, dass es einen „idealen Körper“ gibt? Dieser Kurs soll Antworten auf genau diese Fragen bieten! Was ist/ sind die Schlüsseldysfunktion/en? Was ist der „Ideal Body“?
Meiner Hypothese gemäß entwickelt sich der Körper nach einem festen Schema. Intrauterin beginnend,
durchlaufen wir danach motorisch festes Schema. Dann schließt sich die fasziale Entwicklung bis zum 8-10 (14) Lebensjahr an.
Ebenso entwickeln sich die Organe in ihre Endstellung. Wir besitzen Hirnnerven und Systeme, die unser Leben von Anfang an schützen. Dies ist einfach ein perfektes System - eine Art „Leichtigkeit-des-Seins“.
Aber sollte es im Verlaufe dieser Entwicklung Probleme oder Dysfunktionen geben, so schwindet die „Leichtigkeit des Seins“ und unsere zukünftige Patienten bekommen
erst Kompensationen, dann Dysfunktionen und dann Symptome.
Wenn man einen Patienten in seiner Entwicklung, nach dem wie er hätte sein sollen „screenen“, und darin dann vorhandene Dysfunktionen finden kann, dann kommt man meines Erachtens nach der Schlüsseldysfunktion sehr nahe. Wenn man sie nicht sogar gleich trifft!
Dieser Kurs bietet ein neues Diagnosemodell an, um schnell und effizient an die berühmte Schlüsseldysfunktion zu kommen.

Dozent:Angelika Strunk
Ort:IFAO Hannover • Fortbildungszentrum Langenhagen GbR • Ostpassage 1 • 30853 Langenhagen
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com