Fortbildungen

BAO Schulen bieten ein vielfältiges Weiterbildungsangebot

Alle Inhaber der Urkunde Osteopath/in BAO haben für den Eintrag auf der BAO Therapeutenliste seit 2014 Fortbildungen im osteopathischen Bereich vorzulegen. Es sind dies 100 Punkte in drei Jahren, maximal 10 Punkte pro Tag. Die Fortbildungsnachweise sind der Geschäftsstelle digital, per Fax oder per Post einzureichen. 

Termine & Veranstaltungen

Osteopathie und ihre Bedeutung für die Gesichts- und Mundraumentwicklung und in der funktionellen Kieferorthopädie bei Kindern

04.12.2020 bis 06.12.2020

Der Mund ist viel mehr als das Organ, mit dem Nahrung zerkleinert wird. Die Gesichts- und Mundraumentwicklung ist von Faktoren wie z.B. dynamischen Wachstumsprozessen, korrekter Zungenlage, Nasenatmung, usw... abhängig. Wichtige Rollen bei der Entstehung und weiteren Entwicklung einer Dysgnathie spielen: genetische Disposition, orofaziale Dyskinesien, Dysfunktionen der Schädelbasis, psychovegetative Blockaden, posturologische Dekompensation, myofunktionelles orofaziales Ungleichgewicht. Hier gibt es für die Osteopathie ein wertvolles Arbeitsgebiet mit sehr guten Indikationen für die Behandlung.
Die Prognosen für Autonormalisierung der Dysfunktion wie z.B. einer Dysgnathie sind gut, wenn die Ursache gut behandelt wird und der Entwicklungsprozess der orofazialen Skelettstrukturen es noch zulässt. Was kann Osteopathie für die Behandlung von Okklusionsfehlern bei Kindern im Zahnwechsel bedeuten? Welche Rolle
spielen z.B. Mundatmung und schluckmotorische Störungen in der Entwicklung einer Okklusionsabweichung oder rezidivierende entzündliche Prozesse im Nasenrachenraum (Hypertrophie adenoiden Vegetationen)?
Eine Malokklusion auf Basis einer orofaziale "Fehlentwicklung" kann zu posturalen Fehlern in der Wirbelsäule führen, die u.a. strukturelle Änderungen der Wirbelsäule und Spannungskopfschmerzen zur Folge haben können.
Osteopathie als "präorthodontische Therapie": Was bedeutet das? Der Kurs ermöglicht es, die Okklusionsfehlerklassen zu diagnostizieren, die Ursachen einzuschätzen und eine Behandlungsstrategie
zu planen. Die Auslöser des kieferorthopädischen Problems zu korrigieren, ist eine Voraussetzung für die Erhaltung der orthodontischen Korrektur.
Kraniale Nerven, die hier von großer Bedeutung sein können, sind u.a. N.trigeminus, N.facialis, N.hypoglossus, N.oculomotorius und N.accesorius. Um die Neurodynamik zu normalisieren, wird das Nervengewebe getestet und behandelt.
Die neuromotorische Stimulations- und Reorganisationstherapie regt die Entwicklung komplexer Bewegungsmuster an. Das Ziel ist es, verlorene, nicht angelegte oder ungeordnete Funktionen zu aktivieren und zu ordnen. Dadurch können Dysbalancen und Dyskoordinationen im orofazialen Bereich wie Mundatmung, infantiles Schlucken und andere Dyskinesien spezifischer behandelt werden.

WICHTIG:
- Ein Übungspaket und USB ist notwendig und obligat, das für die eigene Praxis verwendet und bei den Dozenten vor Ort erworben werden kann.
- Dieses enthält: Übungsmaterial und eine USB mit allen Übungen erstellt, die dann als Anleitung für die Patienten ausgedruckt werden kann.
- Das Übungspaket und die CD kosten 75,- Euro
- Nur Barzahlung möglich

Zugangsvoraussetzung: Osteopath
Kurssprache: deutsch
Kursgebühr: 490 €
(Im Kurspreis enthalten: Evtl. Kursunterlagen der Dozenten, Getränke & kleine Snacks)

Dozent:Philip van Caille DO
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/osteopathie-und-ihre-bedeutung-fuer-die-gesichts-und-mundraumentwicklung-und-in-der-funtkionellen-kieferorthopaedie-bei-kindern/

Fasziale Dekodierung

15.01.2021 bis 17.01.2021

Der Kurs basiert vor allem auf den selbst entwickelten Techniken der faszialen Behandlung von Serge Paoletti DO

Kursinhalt:
Embryologie, Anatomie, Physiologie und Pathologie des faszialen Systems
klinische Bedeutung der Faszien und ihre Mechanik
Faszien-Gedächtnis
fasziale Diagnostik aller Körperregionen
spezielle Techniken
Tests und Behandlung der Extremitäten, des Beckens und Rückens
Faszien und Chakren
fasziale Reharmonisierung

Zugangsvoraussetzung: Osteopathiestudent 5. Studienjahr
Kurssprache: Französisch mit deutscher Übersetzung
Kursgebühr: 490 €
(Im Kurspreis enthalten: Evtl. Kursunterlagen der Dozenten, Getränke & kleine Snacks)

Dozent:Serge Paoletti DO
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/fasziale-dekodierung/

Manipulationskurs für Frauen: Wirbelsäule und Hüfte

22.01.2021 bis 24.01.2021

Kursinhalt:

Körperpositionierung für Patient und Therapeut um die Technikausführungen zu verbessern
Integration von posturaler Biomechanik in Bezug zum Therapeuten, um Kraft, Widerstand und Präzision in der Ausführung jeder manipulativer Technik zu verbessern
Revision der Palpationsqualitäten vor und während der Technikausführung, um zu identifizieren, was möglicherweise eine erfolgreiche Technikausübung verhindern könnte
Was tun, wenn der Patient körperlich größer, schwerer oder kräftiger als der Therapeut ist?
Individuelle Supervision, um jede Teilnehmerin individuell zu unterstützen, ihre eigenen Schwierigkeiten in Bezug auf strukturelle Techniken zu überwinden
Dieser Kurs ist auf 22 Teilnehmer begrenzt.

Zugangsvoraussetzung: Osteopathiestudent/in 5. Studienjahr, Osteopath/in
Kurssprache: Französisch mit deutscher Übersetzung
Kursgebühr: 490 €
(Im Kurspreis enthalten: Evtl. Kursunterlagen der Dozenten, Getränke & kleine Snacks)

Dozent:Lucia Pereira PGDO B.Sc. (Hons) Ost., DO
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/manipulationskurs-fuer-frauen-wirbelsaeule-und-huefte-1/

TMG in der osteopathischen Verkettung bei Erwachsenen

06.02.2021 bis 08.02.2021

Kursinhalt:
Die Behandlung des TMG bei Erwachsenen unterscheidet sich deutlich von der Behandlung bei Kindern.
Annäherung an die Komplexität von TMG-Beschwerden bei Erwachsenen
Berücksichtigung der multifaktoriellen Genese in der Diagnose
Mehrdimensionale Behandlungskonzepte von TMG-Beschwerden
Wechselwirkung mit chronischen/rezidivierenden Schmerzen, Tinnitus, Spannungskopfschmerzen, Zervikalgien, Lumbalgien

Zugangsvoraussetzung: Osteopath/in
Kurssprache: Deutsch
Kursgebühr: 350 €
(Im Kurspreis enthalten: Evtl. Kursunterlagen der Dozenten, Getränke & kleine Snacks)

Dozent:Philip van Caille DO
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/tmg-in-der-osteopathischen-verkettung-bei-erwachsenen/

Advanced Spinal Minimal Lever Mid Range Manipulation - Minimale Hebeltechniken, Advanced

26.02.2021 bis 28.02.2021

Dieser zweite Kurs der "Minimal Lever Mid Range" (MLMR) Manipulationstechniken ist darauf ausgerichtet, das grundlegende Verständnis der theoretischen und praktischen Materie auszubauen und sie auf einer tiefergreifenden Ebene nachvollziehen zu lernen. Außerdem werden auch mögliche Schwierigkeiten in Bezug auf Verbindungssegmente der Wirbelsäule aufgezeigt. Zum Einsatz kommen computer-generierte Bilder, Demonstrationen und praktischer Unterricht, um so das Verständnis und die Fähigkeiten der Teilnehmer zu schulen. Jede Technik wird so in ihre Einzelschritte zerlegt, um daraufhin langsam und auf der Basis eines umfassenden Verständnisses dafür, weshalb welche Technik wann und wo eingesetzt wird, wieder zusammengefügt. Sind diese Basistechniken im Laufe des Kurses erst einmal verstanden, so wird auch ein breiteres Spektrum an ungewöhnlicheren Techniken gezeigt und geübt, immer vor dem Hintergrund konkreter Einsatzmöglichkeiten, auch am Beispiel echter Fälle.
Ziel des Kurses soll es sein, den Teilnehmern, sowohl theoretisch als auch praktisch, ein entspannteres Arbeiten mit dem MLMR Manipulationsstil zu erlauben. So werden ihnen Mittel und Wege gezeigt sie häufiger einzusetzen und damit auch positive Ergebnisse zu erzielen.

Kursinhalt:
Kurze und präzise Zusammenfassung der grundlegenden (MLMR) Theorie und Praxis
Behandlung von C0/C1, C1/C2, C7/T1, T12/L1, L5/S1
Relevante Anatomie und Biomechanik zu den bezogen Strukturen
Reflexion zur Neurologie und Gefäßstrukturen, inklusive Faszienansätze, Wirbelsäulenkrümmung und morphologischer Unterschiede
Wichtige Strukturen in Bezug auf die Manipulation
Diskussion wichtiger Kontraindikationen

Zugangsvoraussetzung: Osteopath/in, Teilnahme an Teil 1
Kurssprache: Englisch mit deutscher Übersetzung
Kursgebühr: 490 €
(Im Kurspreis enthalten: Evtl. Kursunterlagen der Dozenten, Getränke & kleine Snacks)

Dozent:Daryl Herbert DO
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/

Evaluation und osteopathische Behandlung des Neugeborenen - ein systemischer holographischer Ansatz

26.02.2021 bis 28.02.2021

Kursinhalt:

1. Allgemeine und globale Praxis:
Osteopathie und Kinder
Was ist Leben?
Selbstwahrnehmung
Die Bewegung seit der Empfängnis
Entwicklung im Mutterleib
Ektoderm, Endoderm, Mesoderm
Die Geburt
Anpassung des Fötus an Stress
Neue Geburtsbedingungen
Craniosacrales System: Schlüssel zur kindlichen Entwicklung
Der palpatorische Zugang beim Baby
Übung: Achsen, Mittellinie; Membranen, Symmetrie, Vibrationsdrehpunkte und Neutral

2. Die Sinnesorgane und die Sinnlichkeit:
Kognitive und funktionelle Entwicklung
Die 3 Schädelwirbel
Praxis: Annäherung der Sinne: Nase / Siebbein; Ohren / Schläfen; Keilbein, Augen / Hinterkopf

3. Das Verdauungssystem:
Endoderm Embryonalentwicklung
Physiologie
Pathologien, die ein/e Osteopath/in wissen muss
Praxis: globales Zuhören des Verdauungssystems; Arbeit des Netzes, die Wurzel des Mesenteriums …

4. Das Atmungssystem:
Embryonale Entwicklung; Verbindung mit dem Verdauungssystem
Physiologie
Praktisch: die Brustzylinder; die Membranen; Verwendung von Tönen

5. Das Eliminierungssystem:
Anatomie und Physiologie
Praxis: das Beckendiaphragmas
Techniken:
Übe dich selbst
Dynamische endodermale embryologische Erinnerungen
Duralrohr und Mittellinien
Extrazelluläre Matrix und 7 Membranen
Übungen zu Mesenterial- und Verdauungsfaszien
Brustzylinder
Beckenmembranen
Vibrationsdrehpunkte und neutral
Schädelpraktiken am Immunsystem

Kursziele:
Hauptsächlich praktischer Workshop
Wie nähere ich mich einem Neugeborenen und einem Kind in der Osteopathie oder Neonatologie?
Wie Sie Ihre eigenen Wahrnehmungen in einem bestimmten Umfeld mit Eltern und Baby entwickeln können
Entwicklung der Konzeption verstehen
Wie man Schmerzen bei Kindern wahrnimmt
Entwickeln Sie einen vibrationsosteopathischen Ansatz aus Vibrationsdrehpunkten und dynamischer Stille
Systemübungen: Das System der Sinne, das Verdauungssystem, das Atmungssystem und das Ausscheidungssystem

Zugangsvoraussetzung: Osteopathiestudent/in im 5. Studienjahr, Osteopath/in
Kurssprache: Französisch mit deutscher Übersetzung
Kursgebühr: 490 €
(Im Kurspreis enthalten: Evtl. Kursunterlagen der Dozenten, Getränke & kleine Snacks)

Dozent:Bruno Ducoux DO, DPO
Ort:Osteopathie Schule Deutschland, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/evaluation-und-osteopathische-behandlung-des-neugeborenen-ein-systemischer-holographischer-ansatz/

Harmonische Techniken

05.03.2021 bis 07.03.2021

Kursinhalt:
Ein manueller osteopathischer Ansatz, ursprünglich verwendet von A.T. Still und wiederentdeckt und weiterentwickelt von Dr. Eyal Lederman. Harmonische Techniken verwenden oszillatorische, rhythmische Bewegungen und nutzen dabei die eigenen natürlichen, resonanten Frequenzen des Körpers.
Forschungsergebnisse der letzten vier Jahrzehnte haben gezeigt, dass Harmonische Techniken eine wichtige Rolle bei der Gewebeheilung und Gewebeanpassung nach Verletzungen einnehmen.
Es wurde bewiesen, dass wiederholte externe Kompression sowohl Gewebeheilung als auch Flüssigkeitszirkulation und Schwellungsabbau verbessert. Vor kurzem wurde gezeigt, dass Passive Bewegungen die Genesung nach Rotatorenmanschetten-Operationen fördern und dabei helfen, Schmerzen bei Frozen Shoulder-Patienten zu lindern. Diese Studien zeigen, dass passive Bewegungen ein nützliches praktisches Werkzeug bei der Behandlung von verschiedenen muskuloskelettalen und anderen Schmerzproblematiken sein können.

Die biomechanischen, physiologischen und neurologischen Prozesse verstehen lernen, die mit Harmonische Techniken verbunden sind.
Den Einfluss Harmonischer Techniken auf Gewebeheilung, Fließdynamik im Gewebe und Gewebeanpassung zu verstehen.
Ein Verständnis für die neurologischen (analgesischen) und pyschologischen Auswirkungen von Harmonischen Techniken zu erwerben.
Die effektive Anwendung von Harmonischen Techniken an den meisten Gelenken im Körper.
Krankheiten und Problematiken zu identifizieren, die sich durch Harmonische Techniken verbessern lassen.
Die effektive Anwendung von Harmonischen Techniken bei spezifischen Problembildern der täglichen osteopathischen Praxis

Zugangsvoraussetzung: Osteopath/in
Kurssprache: Deutsch
Kursgebühr: 490 €
(Im Kurspreis enthalten: Evtl. Kursunterlagen der Dozenten, Getränke & kleine Snacks)

Dozent:Prof. Eyal Lederman PhD DO
Ort:Osteopathie Schule Deutschland, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/harmonische-techniken/

Back to the Bone

12.03.2021 bis 14.03.2021

Im Zuge des Kurses “Back to the bone” wird der Osteopath lernen, intraossäre Restriktionen aufzuspüren sowie intraossäre Techniken in die osteopathische Behandlung zu integrieren. Diese präzise Art der Behandlung unterstützt das Entstehen einer neuen Balance der knöchernen Viskoelastizität, welches eine Veränderung und Erholung der normalen physiologischen Tragkraft innerhalb des biomechanischen Systems herbeiführt. Ein interessanter postgraduierter Kurs und ein neuartiger Behandlungsansatz, der einfach in jegliches osteopathische Behandlungskonzept integriert werden kann.

Erster Teil (theoretisch):

Histologie des Knochens, Zusammensetzung des Knochens, Knochenumbau und -erneuerung
Biomechanik des Knochens
Viskoelastizität des Knochens
Rolle verschiedener Gewebe in der Viskoelastizität des Knochens
Zweiter Teil (praxis-orientiert):

Untersuchung intraossärer Restriktionen der unteren Extremität: Sakrum, Ilium, Femur, Tibia, Fibula und Fuß
Behandlung verschiedener Knochenstrukturen durch spezifische gezielte intraossäre Techniken
Integration dieser intraossären Techniken im Hinblick auf häufig auftretende persistierende Verletzungen wie MTSS (Medial Tibial Stress Syndrome), Patellaspitzen-Syndrom, Coxathrose und mehr
Bitte bringen Sie für diesen Kurs ein Stethoskop und eine Stimmgabel mit.

Zugangsvoraussetzung: Osteopath/in, Chiropraktiker/in
Kurssprache: Deutsch
Kursgebühr: 490 €
(Im Kurspreis enthalten: Evtl. Kursunterlagen der Dozenten, Getränke & kleine Snacks)

Dozent:Leonard van der Geer D.O.-M.R.O. / BSc.
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/back-to-the-bone/

Manipulationskurs für Frauen: Wirbelsäule und Hüfte

09.04.2021 bis 11.04.2021

Kursinhalt:

Körperpositionierung für Patient und Therapeut um die Technikausführungen zu verbessern
Integration von posturaler Biomechanik in Bezug zum Therapeuten, um Kraft, Widerstand und Präzision in der Ausführung jeder manipulativer Technik zu verbessern
Revision der Palpationsqualitäten vor und während der Technikausführung, um zu identifizieren, was möglicherweise eine erfolgreiche Technikausübung verhindern könnte
Was tun, wenn der Patient körperlich größer, schwerer oder kräftiger als der Therapeut ist?
Individuelle Supervision, um jede Teilnehmerin individuell zu unterstützen, ihre eigenen Schwierigkeiten in Bezug auf strukturelle Techniken zu überwinden
Dieser Kurs ist auf 22 Teilnehmer begrenzt.

Zugangsvoraussetzung: Osteopathiestudent/in 5. Studienjahr, Osteopath/in
Kurssprache: Französisch mit deutscher Übersetzung
Kursgebühr: 490 €
(Im Kurspreis enthalten: Evtl. Kursunterlagen der Dozenten, Getränke & kleine Snacks)

Dozent:Lucia Pereira PGDO, B.Sc. (Hons) Ost., DO
Ort:Osteopathie Schule Deutschland, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/manipulationskurs-fuer-frauen-wirbelsaeule-huefte-2/

Osteopathie und Gynäkologie - ein integrierter Denkprozess und diagnostischer Ansatz

16.04.2021 bis 18.04.2021

Das Gynäkologische System ist eine komplexe Reihe von Strukturen und Vorgängen die durch Hormone und das zentrale Nervensystem kontrolliert werden, sodass jeder einzelne Teil des Systems eine vorhersehbare und sequenzielle Funktion aufweist, ohne die wir nicht existieren würden.
Aus osteopathischer Sichtweise ist Bewegung das Hauptziel -je mehr sich ein Organ bewegt, desto lebendiger und funktionsfähiger ist es.
Die Kurse starten mit der Anatomie und Physiologie des gynäkologischen Systems und befassen sich im Anschluss mit der Pathologie und der palpatorischen Diagnose. Diese logische Herangehensweise führt zum Erlernen einer Vielzahl von Behandlungstechniken, sodass die Teilnehmerin/der Teilnehmer sich befähigt fühlt, in diesem komplexen Gebiet zu arbeiten und größere Erfolge bei unseren Patientinnen zu erzielen.
Durch viszerale, kraniosakrale und parietale Behandlungstechniken wird den Teilnehmern ein therapeutischer Zugang zum gynäkologischen System ermöglicht, der sich nicht nur auf das viszerale System beschränkt, sondern auch das Nervensystem, das zirkulatorische System, das muskuloskelettale System und das endokrine System umfasst.

Zugangsvoraussetzung: Osteopathen
Kurssprache: Englisch mit deutscher Übersetzung
Kursgebühr: 490 €
(Im Kurspreis enthalten: Evtl. Kursunterlagen der Dozenten, Getränke & kleine Snacks)

Dozent:Stephen Sandler PhD, DO
Ort:Osteopathie Schule Deutschland, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/osteopathie-und-gynaekologie-ein-integrierter-denkprozess-und-diagnostischer-ansatz/

Spezielle persönliche Techniken von Alain Gehin DO mit Vertiefung der Technik zur Behandlung von Bandscheibenvorfällen

23.04.2021 bis 25.04.2021

In diesem dreitägigen Kurs werden von Alain Gehin DO selbst entwickelte Techniken gelehrt.
Ziel eines Kurstages ist die Lehre einer sehr effektiven, sicheren und neuartigen Technik für lumbale Diskushernien.

Kursinhalte:
- Obere und untere Sprunggelenkstechniken
- Reposition des Femurkopfes in die Cavitas glenoidales
- Iliakale Techniken
- Verschiedene Techniken für die Spondylolisthesis und dazugehörige spezifische Übungen
- Kostale Techniken, inkl. einer 1. Rippe
- Behandlung von Asthma
- Neuausrichtung des Humeruskopfes in Tensegrität
- Angleichung der fünf Gelenke des Schultergürtels mit einer einzigen Technik (Mang Cleto)
- Spezifische Techniken für den Tennisellenbogen
- Komplette Behandlung des Kiefergelenks mit sieben Tests und sieben Techniken
- Technik zur sofortigen Entlastung und Repositionierung bei Hodentraumata
- Vaskuläre Techniken im Halsbereich
- Behandlung von Nierensteinen
- Repositionierung der Niere auf der Psoasschiene
- Behandlung des angeborenen Torticollis in ein oder zwei Sitzungen
- Direkte Stimulation der anterioren kranialen Vaskularisation auf Höhe des Formalen lacerum
- Korrektur der Position des Fetus
- Behandlung einer Sinusitis mit sieben Tests und sieben Techniken

Inhalt des Kurstages zur lumbalen Diskushernie:
- Nucleus pulposus - Lamellen des Annulus - gemeinsame posteriore vertebrale Ligamente
- Zusammensetzung der Bandscheibe - diskale Hydrophilie - Rolle der Chemokine
- Vaskularisation und hormonelles Gleichgewicht der Bandscheibe
- Rolle der Fluida - Phasen der Viskoelastizität
- Diskale Degeneration und Alterung
- Das Triple System der diskalen Tensegrität - Der 12e tahieki von Setai - Osteopathische Läsion und Tensegrität - omnidirektionelle Synergie
- Die Organischen Drücke (intra - peri - extra - diskal)
- Vaskularisation des hernierten Segments
- Befunderhebung aller Kenngrößen
- Sichere manipulative Technik
- Detaillierte Beschreibung der Geste und Gestenvariationen für unterschiedliche Arten von Diskushernien

Zugangsvoraussetzung: Osteopath/in
Kurssprache: Französisch mit deutscher Übersetzung
Kursgebühr: 490 €
(Im Kurspreis enthalten: Evtl. Kursunterlagen der Dozenten, Getränke & kleine Snacks)

Dozent:Alain Gehin DO
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/spezielle-persoenliche-techniken-von-alain-gehin/

Psychosomatische Osteopathie inkl. Traumatherapie, EMDR, bifokale Integration®

29.04.2021 bis 04.05.2021

In einer zweiteiligen Kursreihe zur psychosomatischen Osteopathie mit Torsten Liem werden praxisnah effektive Ansätze zur Behandlung von Trauma und dysfunktionellen Soma-Energie-Erlebnismustern im klinischen osteopathischen Kontext vermittelt.

• Diagnostik somatisch-energetischer-psychischer Dysfunktionen
• Therapeutische Beziehung
• Palpation somatischer Dysfunktion und ANS
• Palpation somatischer Dysfunktion und emotionale Zustände
• Osteopathische Ansätze zur emotionalen Regulation
• Wahrnehmen und Differenzierung von Glaubensmustern
• Stabilisationsarbeit im osteopathischen Setting
• Dynamische Ressourcenorganisation und Koregulation
• Bindungsarbeit
• Indikationen und Kontraindikationen
• EMDR Standardprotokoll im osteopathischen Setting
• Osteopathische herzfokussierte Palpation
• Osteopathic Felt Sense
• Bifokale Integration®
• Rechts-Links-Balance und bilaterale Stimulation
• Lösung somatisch-psychischer Dysfunktionen mit Atemtechniken
• Myofasziale Vibration
• Trauma: Befundung und osteopathische Behandlungsansätze
• Unterschied Akut- und Komplextraumaarbeit
• Chronische Schmerzen: Behandlungsprotokoll

Zugangsvoraussetzung: Osteopathiestudent ab dem 3. Studienjahr
Kurssprache: Deutsch
Kursgebühr: 952,00 €

In der Kursgebühr sind die Ausgaben für Übernachtung und Vollverpflegung nicht enthalten! Die Kosten für Unterkunft und Vollverpflegung belaufen sich für die fünf Nächte auf 200,- bis 400,- €.
Nähere Informationen finden Sie im Informationsblatt. Schreiben Sie uns hierfür gerne an.

Dozent:Torsten Liem M.Sc. Ost., M.Sc. Paed. Ost., DO, DPO
Ort:Levinthos Retreat Center, Epar.Od Apesokariou - Pigon Lenta, Gotina 704 00, Griechenland
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/kursreihen/kursreihe-psychosomatische-osteopathie/psychosomatische-osteopathie-1/

Tipps&Tricks - 125 Jahre osteopathischer Techniken und Patientenbetreuung

30.04.2021 bis 02.05.2021

In diesem praxisorientierten Seminar behandeln wir eine Vielzahl osteopathischer Techniken inklusive ihrer Geschichte und praktischen Anwendung. Der Kurs beinhaltet HVLA-Techniken, verschiedene Mobilisationstechniken, Ruddy- Techniken, MET Techniken, indirekte Methoden, fasziale und viszerale Techniken und Reflex- und Fluida-basierte Techniken. Die Diskussion der Techniken kombiniert ihren historischen Ursprung mit der Anatomie und Physiologie, und vermittelt einen Ausblick auf Beschwerdebilder und Patienten für die sie besonders geeignet sind.
Der Kurs soll den Teilnehmern Wissen und technische Fertigkeiten vermitteln, die unmittelbar in der osteopathischen Praxis umgesetzt werden können.

Zugangsvoraussetzung: Osteopath/in
Kurssprache: Deutsch
Kursgebühr: 490 €
(Im Kurspreis enthalten: Evtl. Kursunterlagen der Dozenten, Getränke & kleine Snacks)

Dozent:Christian Fossum DO
Ort:Osteopathie Schule Deutschland, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/tippstricks-125-jahre-osteopathischer-techniken-und-patientenbetreuung/

Psychosomatische Osteopathie inkl. Traumatherapie, EMDR, bifokale Integration®, advanced

06.05.2021 bis 09.05.2021

• Stress und Osteopathie
• Befundung von Stress und osteopathisches Behandlungsprotokoll
• Angst Protokoll
• Bipolares Protokoll
• Protokoll Allergie
• Protokoll Sucht
• Blockadenarbeit
• Teilearbeit
• Weitere osteopathische Techniken zur Stabilisierung
• Bifokale Integration® advanced, klinische Kontexte
• EMDR Kurzprotokoll
• Ressourcen-Trauma-Wechsel-Protokoll
• Komplextraumatisierungen
• Geburtsmuster und Trauma
• Befundung und Behandlung bei Kindern
• Fortgeschrittene Arbeit mit ANS, limbischem System & präfrontalem Cortex

Zugangsvoraussetzung: Osteopathiestudent ab dem 3. Studienjahr, Teilnahme an Basic
Kurssprache: Deutsch
Kursgebühr: 635,00 €

In der Kursgebühr sind die Ausgaben für Übernachtung und Vollverpflegung nicht enthalten! Die Kosten für Unterkunft und Vollverpflegung belaufen sich für die fünf Nächte auf 200,- bis 400,- €.
Nähere Informationen finden Sie im Informationsblatt. Schreiben Sie uns hierfür gerne an.

Dozent:Torsten Liem M.Sc. Ost., M.Sc. Paed. Ost., DO, DPO
Ort:Levinthos Retreat Center; Epar.Od. Apesokariou - Pigon Lenta; Gortina 704 00, Griechenland
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/kursreihen/kursreihe-psychosomatische-osteopathie/psychosomatische-osteopathie-2/

Fasziale Dekodierung, Advanced

21.05.2021 bis 23.05.2021

Kursinhalt:
- Tests und Behandlung von Abdomen, Thorax, Nacken, Kopf
- Tests und Behandlung spezifischer Zonen
- Tests und Korrektur in Translation
- Direkte spezielle Faszientechnik
- Spezifische Anwendung bei: Kleinkindern, älteren Patienten, Sportlern, Unfruchtbarkeit
- Erörterung und Anwendung des zellulären Gedächtnisses in der Behandlung
- Integration der faszialen Behandlung
- Klinische Fälle

Zugangsvoraussetzung: Osteopathiestudent 5. Studienjahr, Teilnahme an Teil 1
Kurssprache: Französisch mit deutscher Übersetzung
Kursgebühr: 490 €
(Im Kurspreis enthalten: Evtl. Kursunterlagen der Dozenten, Getränke & kleine Snacks)

Dozent:Serge Paoletti DO
Ort:Osteopathie Schule Deutschland, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/fasziale-dekodierung-advanced/