Fortbildungen

BAO Schulen bieten ein vielfältiges Weiterbildungsangebot

Alle Inhaber der Urkunde Osteopath/in BAO haben für den Eintrag auf der BAO Therapeutenliste seit 2014 Fortbildungen im osteopathischen Bereich vorzulegen. Es sind dies 100 Punkte in drei Jahren, maximal 10 Punkte pro Tag. Die Fortbildungsnachweise sind der Geschäftsstelle digital, per Fax oder per Post einzureichen. 

Termine & Veranstaltungen

Osteopathie im Säuglings- und Kindesalter, Kurs 6

11.11.2022 bis 13.11.2022

Kurs 6 der postgraduierten Fortbildungsreihe
Schwerpunktthema: Abdomen

Dozent:Dr. med. Dirk Luthin D.O. M.P., Diploma Osteopthic Medicine (EROP) / Lehrteam des ZKO
Ort:Münster
Veranstalter:ZKO Zentrum für Kinderosteopathie der DAOM e. V.
Anmeldung:http://www.daom.de

Osteopathie im Säuglings- und Kindesalter, Basiskurs 2

17.11.2022 bis 20.11.2022

Basiskurs 2 der postgraduierten Fortbildungsreihe
Der Ausbildungsbeginn ist ausschließlich mit Kurs 1 möglich (25.-28.08.2022)!

Dozent:Dr. med. Dirk Luthin D.O. M.P., Diploma Osteopthic Medicine (EROP) / Lehrteam des ZKO
Ort:Münster
Veranstalter:ZKO Zentrum für Kinderosteopathie der DAOM e. V.
Anmeldung:http://www.daom.de/kurstermine/osteopathie-kursplan-2022/kinderosteopathie-klassen-2022/

Ausbildung in Kinderosteopathie (2 Jahre), München

17.11.2022 bis 30.10.2024

Beginn: Do-So 17.-20.11.2022 | Dauer: 2 Jahre | 11 Kursblöcke (jeweils Do-So)
Unterrichtszeiten: Do-Sa 9-18 Uhr, So 9-17 Uhr | insges.425 Unterrichtsstunden (425 Fortbildungspunkte)
Turnus: alle 1,5 Jahre

Mit dieser vom Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) zertifizierten Ausbildung erhalten Sie durch spezielle Anamnesen und osteopathische/klinische Untersuchungen wichtige Grundlagen, um die gesundheitliche Situation eines Kindes sicher einschätzen zu können. Außerdem werden Ihnen praktische osteopathische Fähigkeiten zur Behandlung und Förderung von Kindern aller Altersstufen vermittelt.
Sie erhalten nach bestandener Abschlussprüfung das Zertifikat Kinderosteopath*in (Ost-Päd. OAM).

Unser Dozentenstab besteht aus erfahrenen deutschen und englischen Kinderosteopathen. (Unterricht teilweise in englischer Sprache mit Übersetzung. Skripte teilweise in Englisch.)
Der Unterricht ist in Theorie und Praxis ausgewogen aufgeteilt. Ein Schwerpunkt der praktischen Ausbildung ist das klinische Training im Kinderambulatorium.

Die Ausbildung ist beim Verband der Osteopathen in Deutschland (VOD) und der Bundesarbeitsgemeinschaft Osteopathie (BAO) anerkannt.

Inhalte der Ausbildung
• Grundlagen der Pädiatrie und Embryologie
• Fertilität, Schwangerschaft und Entbindung
• Umgang mit dem Kind, seiner Familie und seinem Umfeld
• Motorische/sensorische Entwicklung
• Anamnese, Untersuchung, Befundung, Behandlung sowie geeignete Therapieprinzipien und -methoden mit praktischem Üben entsprechend der einzelnen Altersstufen bei Schwangerschaft und Geburt von Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern
• Wachstum und Entwicklung
• Osteopathie bei orthopädischen, internistischen und neurologischen Krankheitsbildern
• HNO, Kiefer, Oropharyngealraum
• Biodynamisches Arbeiten
• Lern- und Verhaltensstörungen
• Das behinderte Kind, Störungen der motorischen, sprachlichen oder geistigen Entwicklung
• Kinderambulatorium

Anmeldegebühr: € 150,- (entfällt für VOD-Mitglieder) plus
Jährl. Zahlung: 2x jährl. € 3.160,- (Ermäßigung VOD-Mitglieder: 2x jährl. € 3.040,-)
Ratenzahlung: 24x mtl. € 265,- (Ermäßigung VOD-Mitglieder: 24x mtl. € 255.-)

Dozent:Claudia Knox DO. BSc Ost, MSc. Paed. Ost., Karen Carroll DO. ND, Dip. Paed. Ost., MSc., Andrea Prospero, Alexandra Refle, Ulrike Hämmerle DO., DPO. MSc., Mark Wilson DO.
Ort:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Veranstalter:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Anmeldung:http://www.zfn.de/osteopathie-akademie/kinderosteopathie

Ausbildung in Osteopathie (5 Jahre), München

24.11.2022 bis 30.10.2027

Die Osteopathie ist eine der großen manualtherapeutischen Richtungen in der ganzheitlichen Medizin und sicher eine der interessantesten.
Mit ihren diagnostischen und vielfältigen therapeutischen Möglichkeiten stellt sie eine wirksame und nachhaltige Therapie für Ihre Patienten dar. Sie ist ein effizientes und zugleich sanftes Verfahren mit einer großen Zukunft.

Die OAM ist zertifizierte Osteopathieschule, aktives Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft für Osteopathie (BAO) sowie der Akademie für Osteopathie (AFO) und arbeitet mit der UCO (vormals: British School of Osteopathy - BSO) zusammen.
Das fünfjährige Intensivstudium (1.360 Ustd.) an der OAM bietet Ihnen:
- eine fundierte berufsbegleitende Ausbildung zertifiziert nach den Kriterien der BAO/AFO
- nach erfolgreichem Studium einen anerkannten Abschluss (Voraussetzung für MSc, BSc, D.O.)
- national und international qualifizierte Dozenten
- ausgewogenes Verhältnis von Praxis und Theorie
- persönliche Betreuung in guter Lernatmosphäre

Turnus: 1x jährlich im November
Dauer: 5 Jahre, 40 Kursblöcke mit insgesamt 1.360 Unterrichtsstunden, pro Jahr 8 Blöcke (7x Do-So u. 1x Fr-So)
Unterrichtszeiten: Do-Sa 9-18, So 9-17 h
Beginn: Do-So 24.-27.11.2022 plus Fr-So 16.-18.12.2022, weitere Termine für 2023 werden rechtzeitig bekannt gegeben
Kosten: Anmeldegebühr € 150,- (entfällt für ZfN-Schüler*innen) plus
bei jährlicher Zahlung
5x jährl. € 3.670,- (gesamt: € 18.350.-) bzw. für ZfN-Schüler*innen: 5x jährl. € 3.550,- (gesamt: € 17.750.-)
bei monatlicher Ratenzahlung
60x mtl. € 310,- (gesamt: € 18.600,-) bzw. für ZfN-Schüler*innen: 60x mtl. € 300,- (gesamt: € 18.000,-)
Zielgruppe: HP, Ärzte, PT, MMB mit 340h Manualtherapie-Ausbildung, Hebammen/Entbindungspfleger, sonstige med. Berufe nach Rücksprache
Info : max. 26 TN. Bitte frühzeitig anmelden!
Frühbucherrabatt bis 30.07.2022: € 300,-, zusätzlich erhalten die ersten 10 Anmelder*innen einen Seminar-Gutschein über € 100,- (einlösbar im ZfN)

Dozent:Div.
Ort:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Veranstalter:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Anmeldung:http://www.zfn.de/osteopathie-akademie/ausbildung-osteopathie#OS-A-17388

Osteopathie und das Atopische Syndrom bei Kindern und Erwachsenen

08.12.2022 bis 10.12.2022

Meistens zeigt sich das atopische Syndrom bereits im Säuglingsalter. Die Fälle haben trotz verbesserter Hygiene und besserer Lebensmittel stark zugenommen. Im Vergleich zur Mitte des 20. Jahrhunderts ist heute von einem vier- bis sechsmal häufigeren Auftreten auszugehen. Stadtkinder aus sozial gehobeneren Schichten scheinen dabei häufiger betroffen zu sein. Das atopische Syndrom ist in Industriestaaten eine verbreitete Krankheit. 5-20 % der Kinder und 1-3 % der Erwachsenen sind betroffen. In Deutschland erkranken bis zur Einschulung 8-16 % aller Kinder am atopischen Ekzem. Bei etwa 60 % der Betroffenen tritt die Erkrankung im ersten Lebensjahr auf, bei 90 % bis zum fünften Lebensjahr.
Obwohl es also ein eher kinderorientiertes Thema ist, wollen wir uns in diesem Kurs auch mit der Therapie und Herangehensweise bei Erwachsenen beschäftigen. Kursthemen sind:
Symptomatologie und Pathophysiologie – Ursachen und provokative Faktoren. Immunitätsstörungen. Strukturelle Dysbalancen. Psycho-vegetative Faktoren. Chronische mesenchymale Belastungen. Neuroinflammation usw. Osteopathie – Wie bringen wir das Kind/den Erwachsenen aus der atopischen Starre? Behandlung vom immuno-lymphatischen System. Thymotherapie. Senkung der Neuroinflammation. Strukturelle Reorganisierung usw.

Dozent:Philip van Caille, D.O. B.Sc.
Ort:Münster
Veranstalter:DAOM e. V.
Anmeldung:http://www.daom.de/kurstermine/osteopathie-kursplan-2022/master-und-update-kurse-anatomie-reihe/

OAM: Neuromeningeale Faszien mit Serge Paoletti D.O. (F) | München

21.04.2023 bis 23.04.2023

Termin 21.-23.04.2023 | 3 Tage (Fr/Sa 9-18h und So 8.30-16h)
Turnus: 1x jährlich im April

Die neuromeningealen Faszien verbinden über die Meningen den Schädel und seinen Inhalt nicht nur mit der Wirbelsäulenachse, sondern über das willkürliche und autonome Nervensystem auch mit der Peripherie.
Es ist unnötig zu erwähnen, dass diese neuromeningeale Achse eine Hauptrolle für die Funktion des Körpers spielt und ihre Integrität daher für die Durchführung der anatomisch-neuro-physiologischen Funktionen von entscheidender Bedeutung ist. Die Neuroanatomie befindet sich insbesondere dank der funktionellen Bildgebung in einer Revolution. Sie ermöglicht uns ein etwas besseres Verständnis der komplexen Wechselbeziehungen, nicht nur zwischen den verschiedenen Hirnarealen, sondern auch mit der Peripherie und unserer Umwelt. Auch wenn das Verständnis der assoziativen Mechanismen des Gehirns noch nicht vollständig beherrscht wird, können wir auf der Grundlage dieser neuen Daten gezieltere osteopathische Techniken entwickeln, die möglicherweise bestimmte Hirnfunktionsstörungen verändern können. Die mechanische Wechselbeziehung zwischen Wirbelsäule und Schädel über die Hirnhäute kann nicht nur die biomechanische Funktion der Schädelstrukturen und die Dynamik der Fluida verändern, sondern auch, insbesondere über die Pia mater, die Physiologie des Gehirns.

Alles im menschlichen Körper funktioniert nach zwei verschränkten Systemen, dem physiologischen und dem mechanischen. Letzteres ist für uns durch seine mechanotransduktionale Wirkung von besonderem Interesse, die physiologische Phänomene hervorruft, aber auch Ursprung von Störungen sein kann, wenn die mechanischen Kräfte zu stark sind. Der Körper ist eine durchgängigen Faszienkette was auch für den Schädel gilt, wo sich die exokranialen Faszien über die Dura mater, die Arachnoidea und die Pia mater in die Gehirnsubstanz bis zum Neuron und seinen Anhängen fortsetzen. Unser Einwirken auf den Schädel beeinflusst also nicht nur die mechanischen Strukturen und Fluida, sondern auch die verschiedenen Gehirnareale. Anhand spezifischer Techniken werden wir sehen, wie wir möglicherweise auf die Physiologie sowie Plastizität des Gehirns, und die Epigenetik einwirken können. Wir werden auch sehen, wie periphere Wirbelsäulentechniken die Gehirnfunktion beeinflussen können, insbesondere durch klinische Beispiele.

Dieses Seminar ist sehr praxisbezogen und wird mit zahlreichen klinischen Fallballspielen veranschaulicht dargestellt. Die erlernten Techniken können sofort umgesetzt werden.
Insbesondere wird auf die wichtige Rolle der neuromeningealen Faszien eingegangen. Der Kurs wird mit vielen aktuellen Studien und Forschungsergebnissen abgerundet.

Info: inklusive hochqualifizierter Fachübersetzerin sowie fachlich hochwertiger deutscher Skriptübersetzung, Kurssprache ist französisch

Dauer: 3 Tage
Kosten: 750,00 €
Kosten-Info: ZfN-/ OAM-Schüler/ VOD-Mitglieder: 710,00 € | Wiederholer: 650,00 €

Dozent:Serge Paoletti D.O.(F)
Ort:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Veranstalter:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Anmeldung:http://www.zfn.de/kursuebersicht/praesenz-neuromeningeale-faszien-paoletti-os-s-18026-detail/www.zfn.de/kursuebersicht/praesenz-neuromeningeale-faszien-paoletti-os-s-18026-detail

OAM: Strukturelle Techniken mit Serge Paoletti D.O. (F) | München

23.02.2024 bis 25.02.2024

Termin 23.-25.02.2024 | 3 Tage (Fr/Sa 9-18h und So 8.30-16h)
Turnus: 1x jährlich im Februar

Richtig angewendet, sind strukturelle Adjustment-Techniken, welche auf die Strukturen des Körpers einwirken auch in Notfällen zweifellos von großer Effizienz, da sie eine schnelle Reaktion im Körper erzeugen können.
Allerdings verwechseln viele Menschen osteopathische Manipulation mit der angepassten strukturellen Behandlung. Zu viel unspezifische Manipulation kann gefährlich sein, aber eine angepasste strukturelle Behandlung ist hingegen mit sehr wenig Risiko verbunden und deshalb sehr wirkungsvoll. Die Schwierigkeit der strukturellen Techniken ist, dass man sie viel länger als andere osteopathische Techniken lernen muss und ein hohes Maß an manueller Geschicklichkeit benötigt.
Aus der englischen strukturellen Osteopathie hervorgegangen, biete ich in diesem Kurs eine klare praktische Vorgehensweise an.

Seminarinhalte:

- Definition der strukturellen Osteopathie, ihr Anwendungsbereich und ihre Wirkungsweise.
- Strukturelle osteopathische Läsionen und ihre anatomisch-physiopathologischen Auswirkungen.
- Was unterscheidet eine Manipulation von einem spezifischen strukturellen Adjustment?
- Die Bedeutung von Strukturfunktion und Funktion der Struktur.
- Verschiedene Techniken, angepasst an die unterschiedlichen Regionen des Köpers:
- Untere Extremitäten, Obere Extremitäten, Becken, Sakrum, Rippen, HWS, BWS, LWS
- Für jede (Körper-) Region werden Ihnen, je nach Pathologie, Morphologie und Restriktion, mehrere Techniken angeboten.
- Die praktische Arbeit wird durch viele klinische Beispiele abgerundet.

Info: inklusive hochqualifizierter Fachübersetzerin sowie fachlich hochwertiger deutscher Skriptübersetzung, Kurssprache ist französisch

Dauer: 3 Tage
Kosten: 690,00 €
Kosten-Info: ZfN-/ OAM-Schüler/ VOD-Mitglieder: 650,00 € | Wiederholer: 590,00 €

Dozent:Serge Paoletti D.O. (F)
Ort:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Veranstalter:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Anmeldung:http://www.zfn.de/osteopathie-akademie/seminare-mit-serge-paoletti/praesenz-strukturelle-techniken-paoletti-os-s-16225-detail