Fortbildungen

BAO Schulen bieten ein vielfältiges Weiterbildungsangebot

Alle Inhaber der Urkunde Osteopath/in BAO haben für den Eintrag auf der BAO Therapeutenliste seit 2014 Fortbildungen im osteopathischen Bereich vorzulegen. Es sind dies 100 Punkte in drei Jahren, maximal 10 Punkte pro Tag. Die Fortbildungsnachweise sind der Geschäftsstelle digital, per Fax oder per Post einzureichen. 

Termine & Veranstaltungen

Haltungsmedizin für Osteopathen

13.11.2021 bis 13.11.2021

Haltungsmedizin für Osteopathen – Was haben Kinderfüße, der Darm und Erwachsenenrückenschmerz gemeinsam?
In diesem Workshop wird zunächst die wissenschaftliche Basis der Haltungsregulation dargestellt unter besonderer Berücksichtigung der Metamerie (zum Beispiel Beziehung zwischen Darm und Entzündung und Haltung) und Biotensegrität (zum Beispiel Beziehung zwischen Hypomobilität, Schmerz und Faszienmuster). Die Faszienmedizin wird ebenso integriert wie auch die chronisch entzündlichen Erkrankungen als Teil des Teufelskreises zivilisatorischer Erkrankungen, um die es in den meisten Patientenfällen geht. Als Besonderheit kann im praktischen Teil bei Interesse zusätzlich eine Vermessung zur Verdeutlichung von Haltung- und Gangbildstörungen durchgeführt werden.

Zugangsvoraussetzung: Osteopath/in, Osteopathiestudent/in im letzten Jahr
Kurssprache: Deutsch
Kursgebühr: 180 €
(Im Kurspreis enthalten: Evtl. Kursunterlagen der Dozenten, Getränke & kleine Snacks)

Dozent:Dr. med. Christoph Bäumer M.Sc. Paed. Ost., DO
Ort:Osteopathie Schule Deutschland, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/haltungsmedizin-fuer-osteopathen/

Ausbildung in Osteopathie (5 Jahre), München

18.11.2021 bis 31.10.2026

Beginn: Do-So 18.-21.11.2021 plus Fr-So 17.-19.12.2021, die weiteren Termine für 2022 werden rechtzeitig bekanntgegeben
Dauer: 5 Jahre, pro Jahr 8 Blöcke (7x Do-So u. 1x Fr-So), insg. 40 Kursblöcke mit 1.360 U-Std.
Unterrichtszeiten: Do-Sa 9-18, So 9-17 h),
Turnus:1x jährlich im November

Die Osteopathie ist eine der großen manualtherapeutischen Richtungen in der ganzheitlichen Medizin und sicher eine der interessantesten.
Mit ihren diagnostischen und vielfältigen therapeutischen Möglichkeiten stellt sie eine wirksame und nachhaltige Therapie für Ihre Patienten dar. Sie ist ein effizientes und zugleich sanftes Verfahren mit einer großen Zukunft.

Die OAM ist zertifizierte Osteopathieschule, aktives Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft für Osteopathie (BAO) sowie der Akademie für Osteopathie (AFO) und arbeitet mit der UCO (vormals: British School of Osteopathy - BSO) zusammen.

Das fünfjährige Intensivstudium (1.360 Ustd.) an der OAM bietet Ihnen:
eine fundierte berufsbegleitende Ausbildung
zertifiziert nach den Kriterien der BAO/AFO
nach erfolgreichem Studium einen anerkannten Abschluss (Voraussetzung für MSc, BSc, D.O.)
national und international qualifizierte Dozenten
ausgewogenes Verhältnis von Praxis und Theorie
persönliche Betreuung in guter Lernatmosphäre

Die Ausbildung gliedert sich in folgende Haupt-Themenbereiche:
Osteopathische Konzepte und Philosophie
Medizinische Diagnostik u. Differentialdiagnostik
(Medizinisches Grundwissen wird vorausgesetzt)
Parietale (muskuloskelettale) Osteopathie
Viszerale Osteopathie (Behandlung innerer Organe)
Kraniosakrale Osteopathie incl. Stomatognatem System
ganzheitliche Faszientechniken u.v.m.
osteopathische Sonderformen und Neuentwicklungen
Synthese und Vernetzung der einzelnen Fachgebiete zu
einem ganzheitlichen Befund- und Behandlungskonzept
Kliniktage / Lehrpraxis im Ambulatorium

Kosten:
Anmeldegebühr € 150,- (entfällt für ZfN-Schüler*) plus
bei jährlicher Zahlung 5x jährl. € 3.490,- (gesamt: € 17.450.-) bzw. für ZfN-Schüler*: 5x jährl. € 3.370,- (gesamt: € 16.850.-)
bei monatlicher Ratenzahlung 60x mtl. € 295,- (gesamt: € 17.700,-) bzw. für ZfN-Schüler*: 60x mtl. € 285,- (gesamt: € 17.100,-)
Zielgruppe: HP*, Ärzte*, PT*, MMB* mit 340h Manualtherapie-Ausbildung, Hebammen, HPA* u. sonstige med. Berufe nach Rücksprache
Frühbucherrabatt bis 30.07.2021: € 300,-, zusätzlich erhalten die ersten 10 Anmelder*innen einen Seminar-Gutschein über € 100,- (einlösbar im ZfN)

Dozent:ausgewählte Dozenten
Ort:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Veranstalter:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Anmeldung:https://www.zfn.de/osteopathie-akademie/ausbildung-osteopathie

Advanced Spinal Minimal Lever Mid Range Manipulation - Minimale Hebeltechniken

03.12.2021 bis 05.12.2021

Theorie und praktische Anwendung der "Minimalen Hebel Manipulation" an der Wirbelsäule ist Ziel dieses Kurses. Bei diesen Techniken befindet sich der Manipulationsparameter in der Mittelstellung. Die Integration weiterer Bewegungsparameter in den drei Ebenen des Raumes (Rotation und Translationen) ermöglicht eine sehr exakte, optimale und sanfte Einstellung und Manipulation ohne Verriegelung.

Kursinhalt:

Theorie und praktische Anwendung der „Minimalen Hebel Manipulation“ an der Wirbelsäule ist Ziel dieses Kurses. Bei diesen Techniken befindet sich der Manipulationsparameter in der Mittelstellung. Die Integration weiterer Bewegungsparameter in den drei Ebenen des Raumes (Rotation und Translationen) ermöglicht eine sehr exakte, optimale und sanfte Einstellung und Manipulation ohne Verriegelung.

Wissenschaftliche Hintergründe dieser Behandlungstechniken und Unterschiede zum HVLA
Schrittweises Erlernen der Techniken
Anwendung im Bereich des ISG, der LWS, BWS und HWS
Seitneigungsprimäre Hebel-Ansätze
Auch Red-Flags und Kontraindikation
Klinische Integration

Zugangsvoraussetzung: Osteopath/in
Kurssprache: Englisch mit deutscher Übersetzung
Kursgebühr: 490 €
(Im Kurspreis enthalten: Evtl. Kursunterlagen der Dozenten, Getränke & kleine Snacks)

Dozent:Daryl Herbert DO
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/advanced-spinal-minimal-lever-mid-range-manipulation-minimale-hebeltechniken/

OAM: Strukturelle Techniken mit Serge Paoletti D.O. (F) | München

11.02.2022 bis 13.02.2022

Termin 11.-13.02.2021 | 3 Tage (Fr/Sa 9-18h und So 8.30-16h)

Richtig angewendet, sind strukturelle Adjustment-Techniken, welche auf die Strukturen des Körpers einwirken auch in Notfällen zweifellos von großer Effizienz, da sie eine schnelle Reaktion im Körper erzeugen können.
Allerdings verwechseln viele Menschen osteopathische Manipulation mit der angepassten strukturellen Behandlung. Zu viel unspezifische Manipulation kann gefährlich sein, aber eine angepasste strukturelle Behandlung ist hingegen mit sehr wenig Risiko verbunden und deshalb sehr wirkungsvoll. Die Schwierigkeit der strukturellen Techniken ist, dass man sie viel länger als andere osteopathische Techniken lernen muss und ein hohes Maß an manueller Geschicklichkeit benötigt.
Aus der englischen strukturellen Osteopathie hervorgegangen, biete ich in diesem Kurs eine klare praktische Vorgehensweise an.

Seminarinhalte:

- Definition der strukturellen Osteopathie, ihr Anwendungsbereich und ihre Wirkungsweise.
- Strukturelle osteopathische Läsionen und ihre anatomisch-physiopathologischen Auswirkungen.
- Was unterscheidet eine Manipulation von einem spezifischen strukturellen Adjustment?
- Die Bedeutung von Strukturfunktion und Funktion der Struktur.
- Verschiedene Techniken, angepasst an die unterschiedlichen Regionen des Köpers:
- Untere Extremitäten, Obere Extremitäten, Becken, Sakrum, Rippen, HWS, BWS, LWS
- Für jede (Körper-) Region werden Ihnen, je nach Pathologie, Morphologie und Restriktion, mehrere Techniken angeboten.
- Die praktische Arbeit wird durch viele klinische Beispiele abgerundet.

Info: inklusive hochqualifizierter Fachübersetzerin sowie fachlich hochwertiger deutscher Skriptübersetzung, Kurssprache ist französisch

Kosten: € 560,- Ermäßigung: ZfN-Schüler / VOD-Mitglieder € 520,-

Dozent:Serge Paoletti D.O. (F)
Ort:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Veranstalter:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Anmeldung:https://www.zfn.de/manuelle-verfahren/praesenz-strukturelle-techniken-paoletti-os-s-16225-detail

OAM: Viszerale Osteopathie A (Abdomen mit Niere) - Seminar mit Serge Paoletti D.O. (F) | München

22.04.2022 bis 24.04.2022

Termin: 22.04.-24.04.2022 | 3 Tage (Fr/Sa 9-18h und So 8.30-16h)

Osteopathische Techniken sind besonders im viszeralen Bereich wirksam.
Viele viszerale Dysfunktionen sprechen effektiv und nachhaltig auf eine osteopathische Behandlung an, insbesondere wenn sie auf einer gründlichen Kenntnis der Pathophysiologie der Eingeweide und einer großen Präzision sowie Spezifität der korrigierenden Behandlung beruhen.

Während dieses Seminars werden folgende Themen behandelt:

Die Einrichtung des gesamten Verdauungstrakts mit einer kurzen anatomischen und embryologischen Auffrischung
Suche nach präzisen Orientierungspunkten verschiedener Strukturen
Die Beziehung von Struktur zu Funktion und von Funktion zu Struktur
Die Bedeutung der Faszie für ein gesund funktionierendes Abdomen
Viszerale Läsionen (viszero-somatisch, somato-viszeral, viszero-psychosomatisch)
Praktisches Arbeiten mit spezifischen viszeralen Techniken für Magen, Dünndarm, Dickdarm, Bauchspeicheldrüse, Milz, Leber, Blase und Nieren

Anhand zahlreicher klinischer Fallballspiele wird die besondere Rolle der Faszien veranschaulicht dargestellt, insbesondere nach Erkrankungen, operativen Eingriffen sowie durch unsere Lebensformen (z.B. Ernährung, Sport usw.).
Der Kurs wird mit vielen aktuellen Studien und Forschungsergebnissen abgerundet. Er ist primär auf die Praxis ausgerichtet und ermöglicht eine sofortige Anwendung der erlernten Techniken.

Info: Kurssprache französisch mit Fachdolmetscherin, sowie ein ausführliches Skript in deutscher Übersetzung.

Zielgruppe: Fertige Osteopathen, bzw. OAM-Schüler ab dem 5. Schuljahr

Dauer: 3 Tage
Kosten: 560,00 €
Kosten-Info: ZfN-/ OAM-Schüler/ VOD-Mitglieder: 520,00 € | Wiederholer: 460,00 €

Dozent:Serge Paoletti D.O. (F)
Ort:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Veranstalter:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Anmeldung:https://www.zfn.de/manuelle-verfahren/praesenz-viszerale-osteopathie-a-abdomen-mit-niere-paoletti-os-s-15574-detail