Fortbildungen

BAO Schulen bieten ein vielfältiges Weiterbildungsangebot

Alle Inhaber der Urkunde Osteopath/in BAO haben für den Eintrag auf der BAO Therapeutenliste seit 2014 Fortbildungen im osteopathischen Bereich vorzulegen. Es sind dies 100 Punkte in drei Jahren, maximal 10 Punkte pro Tag. Die Fortbildungsnachweise sind der Geschäftsstelle digital, per Fax oder per Post einzureichen. 

Termine & Veranstaltungen

Osteopathie im Bereich der Gefäße

23.08.2019 bis 25.08.2019

Dr. Roger Seider D.O. hat diesen Kurs zuvor bei der DAOM unterrichtet. Wir wollen eine Annäherung an die Grundsätze A. T. Stills versuchen. Still hat in all seinen Schriften immer wieder die Wichtigkeit der Gefäße für den Organismus hervorgehoben. Ein Gefühl für die Gefäße im Körper zu bekommen ist das Hauptanliegen des Kurses.
Gefäße sind als myofasziale Strukturen überall im Körper zu finden sind. Neben der funktionellen Anatomie und Physiologie wird insbesondere die vergleichende Palpation von Arterien und Venen angeleitet. Wir wollen den unterschiedlichen Ausdruck von gut funktionierenden Gefäßen gegenüber Gefäßen in Läsion erarbeiten, so dass ein Bewusstsein für mögliche Gefäßbeteiligungen bei Problemen des Körpers entwickelt werden kann. Wir beschäftigen uns in diesem Kurs mit Behandlungskonzepten für spezielle Gefäßprobleme wie Venenleiden (z.B. Varikose) ebenso wie für arterielle Durchblutungsprobleme. Auch die Organe werden unter dem Focus auf die Gefäßversorgung nochmals angeschaut und behandelt.

Dozent:Karl-Heinz Schroeder, Osteopath BAO, Diploma Osteopathic Medicine (EROP)
Ort:Münster
Veranstalter:ÄSOM Ärzteseminar Osteopathische Medizin der DAOM e. V.
Anmeldung:https://www.daom.de

Osteopathie und Geburtshilfe

30.08.2019 bis 01.09.2019

1. Einführung in die mütterliche Physiologie in der Schwangerschaft sowie Veränderungen
- der O2-Versorgung und CO2-Verteilung
- in der Atmung
- der Erythrozytenzahl
- des Blutkreislaufs
- der Anatomie und Physiologie des Herzens

Behandlungstechniken in der Schwangerschaft für
- die Halswirbelsäule
- die Brustwirbelsäule
- die Rippen
- das Diaphragma
- das Mediastinum

sowie die Integration von kranialen, strukturellen, myofaszialen und Weichgewebetechniken. Die Studierenden sollten sich vor dem Kurs mit diesen Techniken vertraut machen.

2. Unterhalb des Diaphragma
- Gewichtszunahme
- Flüssigkeits- und Elektrolythaushalt
- Nährstoffbilanz
- Abwehr und Entsorgung von Abfallprodukten
- Temperaturregulation

Behandlungstechniken in der Schwangerschaft unterhalb des Diaphragma
- Mobilisation innerhalb der Bauchhöhle
- Probleme mit klassischen Techniken
- Das sich ausdehnende Volumen der Gebärmutter und des Fötus
- Die viszerale Orientierungskarte zur Behandlung unterhalb des Diaphragma
- Die Leber in der Schwangerschaft
- Der Magen in der Schwangerschaft
- Gastroösophagealer Reflux und der osteopathische Behandlungsansatz einschließlich einiger spezifischer neuer Techniken, die an der Expectant Mothers Clinic in London entwickelt wurden.
- Dickdarm und Verstopfung in der Schwangerschaft
- Viszerale "Thrust"-Techniken und Adhäsionen
- Funktionelle Techniken und das Zäkum
- Die Niere und die Schwangerschaft
- Metamerische Segmentierung und strukturelle Techniken insbesondere am thorakolumbalen Übergang und der Lendenwirbelsäule

3. Veränderungen im Becken

- Veränderungen der Genitalien und Brüste
- Beurteilung der schwangeren Patientin
- Differenzialdiagnose von Bandscheiben-, Facetten- und ISG--Schmerzen in der Schwangerschaft
- Die Untersuchung im Stand und Haltungsänderungen in der Schwangerschaft
- Behandlungstechniken für das Becken in der Schwangerschaft werden wiederholt und geübt, sofern zeitliche Kapazität vorhanden
- Pubalgie
- ISG-Syndrome und -Techniken und der Beckenring
- Viszerale Mobilisation im Becken

Dozent:Dr. Stephen Sandler PhD, DO
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:https://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/

Osteopathie im Biodynamischen Bereich 3 (OBB 3)

05.09.2019 bis 08.09.2019

Im dritten Kurs der OBB-Reihe beschäftigen wir uns mit der Wahrnehmung und Behandlung der sogenannten „Seams“ (Säume) im Kopf-, Gesichts- und Halsbereich. Wir intensivieren und verfeinern das Erspüren der „Dynamic Stillness“ im biodynamischen Verständnis. So gelingt – im Sinne A. T. Stills – ein Zugang zur Gesundheit, um die Selbstheilungskräfte der Patienten zu aktivieren. Wir wollen uns intensiv mit „Ignition“ (Zündfunkentechnik) auseinandersetzen, die über afferentes Listening geschieht und nicht dem Willen des Therapeuten (Efferenz) unterliegt.

Dozent:David C. Eland D.O. F.A.A.O. (USA)
Ort:Münster
Veranstalter:DAOM e. V.
Anmeldung:https://www.daom.de

Neonatologie in der Osteopathie

05.09.2019 bis 07.09.2019

Der 3-tägige Kurs hat das Ziel den Teilnehmern den osteopathischen Zugang in einer Neugeborenen Intensivstation zu vermitteln und das selbstbewusste Auftreten bei der Evaluation von Frühgeborenen zu fördern.

Durch die Schulung der Palpationtechniken, wobei die Berührung als Mediator dient, lernen die Teilnehmer Kontakt zum Frühgeborenen herzustellen, sie osteopathisch zu untersuchen und verschiedenste Behandlungsansätze anzuwenden.

Zusätzlich zum „Hands-on“ Teil dieses Kurses erwerben die Teilnehmer medizinisches Wissen über die wichtigsten klinischen Folgen einer Frühgeburt. Des Weiteren werden im Kurs Einflüsse, langfristige Auswirkungen und Konsequenzen einer Frühgeburt kritisch thematisiert.

Allgemeiner Zeitplan

Tag 1

1) Berührung, die Arten der Berührung, Rolle der Berührung und die neurophysiologische Hypothese der osteopathischen Berührung bei Frühgeborenen: Theorie und Praxis
2) Osteopathie in der Neonatologie: eine Zusammenfassung der wissenschaftlichen Evidenz
3) Einführung in das NE-O Modell: Theorie und Praxis

Tag 2

1) Neonatologie: Frühgeborene und neugeborene Säuglinge
2) Die häufigsten Folgen einer Frühgeburt – Teil 1
3) Das NE-O Modell: Teil 2: Praxis
4) Der Behandlungsplan: Teil 1

Tag 3

1) Die häufigsten Folgen einer Frühgeburt – Teil 2
2) Der Behandlungsplan: Teil 2
3) Praktischer Anteil

Allgemeine Kursziele:

• Die Schulung von Palpationsfähigkeiten im Bereich der Neonatologie
• So viel wie möglich praktisch Arbeiten
• Das kombinieren von neuen Palaptions-empfindungen mit eigenen Vorkenntnissen und Erfahrungen
• Die Fähigkeit kritisch zu denken im Bereich der Neonatologie in der Osteopathie wird gestärkt.
• Die kritische Bewertung gegenüber das NE-O Modell als Beispiel für ein effektives, internationales, multidisziplinäres Netzwerk.

Dozent:Francesco Cerritelli
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:https://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/

Kinderkurs Teil 1 - Hannover (hellgrüne Gruppe)

12.09.2019 bis 14.09.2019

Teil 1
Osteopathische Untersuchung und Behandlung des Säuglings. Geburt und Geburtstraumen Embryologie und Anatomie - Überblick über die Entwicklung im ersten Lebensjahr.

Dozent:Kristin Peters und Team
Ort:IFAO Hannover (Fortbildungszentrum Langenhagen GbR) • Ostpassage 1 • 30853 Langenhagen
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

OAM: Embryologie unter ganzheitlichen Gesichtspunkten mit Jaap van der Waal | München

12.09.2019 bis 15.09.2019

Kurs mit Jaap van der Wal, Arzt, Embryologe | Termin 12.-15.09.2019 | 4 Tage (jew. 9-17.30 h)
Der Embryo in uns - Einführung in eine holistische Menschenkunde

Das Embryo ist zu betrachten wie ein inkarnierendes Wesen, das in seinen Wachstumgebärden und seiner Metamorphose bereits menschliches Verhalten und Gesten aufzeigt, vom ersten Moment der Befruchtung an. Anhand von Bildern, Erklärungen und Reflexionen miterleben Sie das Wunder der Entwicklung, mit ihrem Herzgefühl, ohne den Kopf zu verlieren, weil Tatsachen und biologische Daten etwas Grundlegendes für eine wissenschaftliche Annäherung sind. In der hier praktizierten Embryologie geht es weniger um die biologische ursächliche Erklärung der embryonalen Prozesse, als um Verständnis der Dynamik, Richtung und Bedeutung der hier gezeigten und von menschlichen Wesen geleistete Gebärdensprache: Was tun wir, wenn wir ein Embryo sind? Im Kurs werden unter anderem Beobachtungsübungen gemacht und es wird gezeichnet.

Hinweis: Dieses Seminar bietet für alle medizinischen Berufe ein wichtiges Grundlagenwissen.

Kosten: € 490,-
Ermäßigung: ZfN-/OAM-Schüler/ VOD-Mitglieder € 455,-

Dozent:Jaap van der Wal
Ort:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Veranstalter:OSTEOPATHIE AKADEMIE MÜNCHEN
Anmeldung:http://www.zfn.de/osteopathie-akademie/embryologie-unter-ganzheitlichen-gesichtspunkten-jaap-van-der-wal

Osteopathie im Säuglings- und Kindesalter, Kurs 6

13.09.2019 bis 15.09.2019

Kurs 6 der 2-jährigen postgraduierten Fortbildung
Thema: Abdomen

Dozent:Lehrteam des ZKO
Ort:Münster
Veranstalter:ZKO Zentrum für Kinderosteopathie der DAOM e. V.
Anmeldung:https://www.daom.de

Das endokrine System der Frau

19.09.2019 bis 21.09.2019

Unser Hormonkreislauf gehört zu den sensibelsten Systemen im menschlichen Körper, zahlreiche Erkrankungen können Folge eines hormonellen Ungleichgewichts sein.
Dieser Kurs zeigt überraschende neue Zusammenhänge und Wechselwirkungen des hormonellen
Systems.
So werden unter anderem folgende Themen Inhalt des Kurses sein:
• Schilddrüsenerkrankungen: Zusammenhang mit der Funktion der Nebenniere. Was ist eine Konversionsstörung?
• Hormonell bedingte Erschöpfung erkennen und behandeln können
• Was ist das PCO Syndrom?
• Wirkungen von Progesteron: z.B.
- Auf die hormonbedingte Migräne
- Zusammenhänge mit der Wochenbettdepression
• Wechseljahrbeschwerden
• Was sind bioidentische Hormone?
• Was für eine Rolle spielen Hormone wie DHEA oder Melatonin?
Es werden passende osteopathische Behandlungsansätze gezeigt und im Rahmen ihrer
Möglichkeiten und Grenzen analysiert.

Dozent:Martina Klein
Ort:IFAO Neuss • Fuggerstraße 9a • 41468 Neuss
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

To be perfect at the exit

19.09.2019 bis 21.09.2019

Alle Foeten würden gerne die optimale Geburtslage und eine normale Geburt bevorzugen.
Aber warum machen es manche Kinder nicht? Was hält sie davon ab? Warum stagniert eine Geburt? Warum verkürzt sich der Muttermund vorzeitig? Warum gibt es Beckenendlagen und was löst evtl. eine
PDA aus?
Theoretische Inhalte:
• Verlauf einer Schwangerschaft und mögliche Probleme
– wichtige Zeitfenster
• Kindslagen und deren Auswirkungen auf die Geburt
• Entstehung einer Vorzugshaltung der Mutter und deren Auswirkungen für die optimale Kindslage
• normaler Geburtsverlauf und Veränderungen/Hilfen mit den Auswirkungen auf das Kind
Praktische Inhalte:
• Befund der Vorzugshaltung Mutter
• Behandlung von Vorzugsabweichungen
• Behandlung von Schwangerschaftsproblemen

Dozent:Angelika Strunk
Ort:IFAO - Berlin • Engeldamm 20 • 10179 Berlin
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Manipulation der Viszera über die Arterien des Abdomens und der Wirbelsäule

19.09.2019 bis 22.09.2019

In diesem Kurs, der auf der Arbeit von J.-P. Barral basiert, wollen wir durch die Behandlung der entsprechenden (Versorgungs-)Arterien die zuvor getestete Mobilität der abdominellen Organe verbessern. Das arterielle System wird über das autonome Nervensystem reguliert und kann auf Dauerspannung in der Gefäßwand mit verminderter Mobilität/Dehnbarkeit antworten. Dies ist am einfachsten in der Aorta abdominalis palpabel; hier wird ein Bewegungstest in den 3 Ebenen interpretiert. Die Behandlung erfolgt indirekt, direkt oder über einen „wahrnehmenden“ Ansatz.
Darüber hinaus werden wir mit dem Blutfluss (als qualitativem Parameter) arbeiten. Die Palpation der Viszeral-Arterien kann bei der präzisen Lokalisation eines Organs hilfreich sein.
Palpation, Untersuchung und Behandlung zahlreicher weiterer Strukturen.

Dozent:Kenneth J. Lossing D.O. (USA)
Ort:Münster
Veranstalter:DAOM e. V.
Anmeldung:https://www.daom.de

Endokrine und exokrine Drüsen

26.09.2019 bis 29.09.2019

Hashimoto- Mastopathie- Polyglanduläres Autoimmunsyndrom- Nebennierenerschöpfung aus der Sicht der Osteopathie

Schilddrüse- das „vergessene“ Organ in der Osteopathie
- Anatomie, Topographie, fasziale Relationen
- Physiologie, Pathophysiologie, Pathologie und Differentialdiagnostik
- Problematik der Diagnosefindung (Stichwort TSH)
- Osteopathische Mobilität und Motilität, osteopathische Dysfunktionen,
- Osteopathische Diagnostik/ Reflexzonen
- osteopathische Behandlung typischer Erkrankungsbilder (Hypothyreose, Hyperthyreose, Knoten, Zysten)
- Osteopathische Bewertung und Behandlung des Hashimoto (Autoimmunthyreoiditis)

Die Brustdrüse/ Mamma- das „verdrängte“ Organ in der Osteopathie
- Anatomie, Topographie, fasziale Relationen der Brustdrüse
- Physiologie, Pathophysiologie und Pathologie
- Osteopathische Mobilität und Motilität, osteopathische Dysfunktionen,
- Osteopathische Diagnostik/ Reflexzonen
- Osteopathische Behandlungen typischer Beschwerdebilder (Mastopathie, Mastitis, Milchstau, Zysten)
- Osteopathische Betrachtungen des Mammakarzinoms, osteopathische Behandlung nach Mamma Ca

Thymus- fettige Degeneration oder wichtige immunologische und neurologische Steuerungsstruktur?
- Anatomie, Topographie, Relationen des Thymus
- Physiologie und Bedeutung, Pathophysiologie und Pathologie
- Mobilität und Motilität des Thymus, osteopathische Dysfunktionen
- Osteopathische Diagnostik/ Reflexzonen
- Osteopathische Behandlungen typischer Beschwerdebilder und Erkrankungen (Abwehrschwäche, Autoimmunologische Erkrankungen)

Die Nebenniere- kleines Organ, wichtige Schaltstelle zwischen Vegetativum und Endokrinum bei Stress
- Anatomie, Topographie, fasziale Relationen
- Physiologie, Pathophysiologie
- Osteopathische Mobilität und Motilität, osteopathische Dysfunktionen
- Wechselwirkungen zwischen Schilddrüse und Nebenniere
- Osteopathische Diagnostik/ Reflexzonen
- Osteopathische Behandlungen typischer Beschwerdebilder (besonders die Nebennierenerschöpfung)
- Nebennierenerschöpfung, das Stresssyndroms des 21. Jahrhunderts

Dozent:Jochen Frühwein B.Sc. Ost., D.O. OSD
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:https://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/

Integrative Morphologie in der Ostheopathie

26.09.2019 bis 29.09.2019

6-teilige Kursreihe. Nur gesamt buchbar! Termine: 26.-29.09.2019, 16.-19.01.2020, 16.-19.04.2020, 01.-04.10.2020, 10.-13.12.2020 und 25.-28.03.2021
Kursinhalte:
- Gewebeentwicklung in Bezug zu physikalischen und biologischen Gesetzmäßigkeiten
- Morphogenetische und morphodynamische Prinzipien und ihre Bedeutung in der Osteopathie
- Feldtheorien und ihre Bedeutung in der Osteopathie
- Synchronizität der Funktion
- Geometrische und fluidische Gestaltungen in der Behandlung
- Darstellung und Differenzierung der wechselnden Phasen der Stabilität und Dynamik im Organismus
- Darstellung und Differenzierung der Potenzialisierung der Gewebebalance in der Behandlung
- Biologische Rhythmen in der Integrativen Morphologie

- Wahrnehmungsschulung in der osteopathischen Behandlung
- Schulung von Achtsamkeit/Wahrnehmung, Akzeptanz und aktiver Empathie
- Der innere Beobachter - Werkzeug zur Desidentifikation von inneren Erlebniswirklichkeiten
- Teilearbeit
- Verankerung an inneren Kraftplätzen Teil 1
- Loving presence - liebendes offenes Gegenwärtigsein
- Experimente zur Auswirkung impliziter innerer Anschauungen auf die therapeutische Beziehung
- Aufbau einer heilsamen Beziehung
- Geist-, Energie-, Körperintegration in der Integrativen Morphologie
- Interozeption

- Entwicklungsdynamiken der Viszera
- Wechselwirkungen in der embryonalen Entwicklung und therapeutische Relevanz
- Behandlung der Viszera aus morphodynamischer Sicht
- Entwicklungsdynamiken faszialer Strukturen
- Fasziale Relationen zum viszeralen System

- Entstehung des Herzfeldes
- Herzlateralisation
- Herz: Artikulation zwischen Gehirn und Bauch
- Einfluss der Neuralleistenzellen in der Herzentwicklung
- Gestaltungsdynamiken der Herzstrukturen in der osteopathischen Behandlung
- Räumliche Dimensionen des Herzens und seine Bedeutung in der Osteopathie
- Praktische Annäherung für Balancebau zwischen Herz und Umgebung
- Vaskularisation und Gefäßtopographie
- Arterienbaum und seine Bedeutung in der Osteopathie
- Annäherung an das Gefäßsystem in der Behandlung

- Behandlung der Viszera aus morphodynamischer Sicht Teil 2
- Bedeutung der Somatopleura
- Anwendung und Vertiefung weiterer Behandlungsprinzipien der integrativen Morphologie
- Verankerung an inneren Kraftplätzen Teil 2
- Konzept des Healing-Point

- Ektodermale Entwicklungsdynamiken
- Zephalisation
- Gehirn und asymmetrische Strukturierung
- Implikationen für osteopathische Ansätze in der Diagnostik und Therapie
- Behandlung neuraler Strukturen
- Viszerozerebrale Interaktionen und Behandlung
- Oculocephalogyrische Organisation des Gehirns und des Auges

Dozent:Dr. med. Rüdiger Goldenstein M.Sc. Paed. Ost., DO DAAO, DPO; Torsten Liem M.Sc. Ost., M.Sc. Paed. Ost., DO, DPO; Sander Kahles DO, M.Sc. paed.ost.
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:https://www.osteopathie-schule.de/fortbildungen/postgradual/

Videogestützte Diagnose

10.10.2019 bis 12.10.2019

Die funktionelle Bewertung des jungen Nervensystems des Säuglings wurde bisher durch die traditionelle
Testung der Reflexe und Reaktionen beurteilt.
Durch die sorgfältige Beobachtung der spontanen Bewegungsmuster und deren Einordnung und Beurteilung erfährt die Säuglingsdiagnostik eine enorme Bereicherung und ermöglicht eine valide frühe Aussage über die Integrität des Nervensystems und somit einer möglichen frühen Förderung.
Der Kurs soll eine Einführung in die Analyse der sogenannten General Movements darstellen.
Wiederholt werden klassische Reflextestungen und Lagereaktionen nach Vojta.
Somit soll es dem Teilnehmer am Ende des Kurses Sicherheit in der Säuglingsdiagnostik geben.

Dozent:Kristin Peters und Martina Klein
Ort:IFAO Bad Dürkheim • Bruchstraße 79a • 67098 Bad Dürkheim
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Mikrobiom, Leaky Gut und Osteopahtie

10.10.2019 bis 12.10.2019

Osteopathische Behandlungsprinzipien:
1. Trust in Nature‘ s Logic
2. The Body is a unit
3. Structure and Function reciprocally
4. The Rule of the Artery
5. Look for the Health
Der Kurs vermittelt aktuelles theoretisches Hintergrundwissen und osteopathische Herangehensweisen zur Unterstützung des Aufbaus der Darmflora und der Regeneration.
Inhalte des Kurses:
Anatomie
1. Allgemeine Anatomie Verdauungstrakt
2. Zirkulation
3. Darmwand
4. Darmschleimhaut
Physiologie
1.Metabolismus
2. Mikrobiologie
3. Immunsystem / orale Toleranz
4. Leaky Gut (Ursachen und Folgen, Wechselwirkungen, Laborparameter)
Ernährung:
1. Zielsetzung Regeneration der Schleimhaut
2. Eliminationsphase
3. Kostaufbau
4. Probiose
Ursachen:
1. Stress
2. Anpassung/ Wechselwirkung/ Dispositionen Osteopathische Befundungs- und Behandlungsmöglichkeiten:
1. Haltung und globale Fasziale Untersuchungstechniken (Arm-, Beinzug, Dichte)
2. Diaphragmen (Behälter und Inhalt, Synchronisation, Anteile/ insb. die Crura, zirkulatorische Strukturen)
3. Zentralsehne (Räume und Flüssigkeiten, Synchronisation der Abschnitte und Schichten)
4. Hormonachse/ Stress (Hypophyse Hypothalamus, Nebenniere)
5. Vegetatives Nervensystem (Synchronisation, Rocking the Baby )
6. Enterisches Nervensystem (Synchronisation und Regeneration)
7. Darmschlauch/ Schleimhaut/ Zirkulation (Mikrobiom – Flüssigkeit - Synchronisation )
8. Liquor (Integration)

Dozent:Simone Huss
Ort:IFAO Berlin • Engeldamm 20 • 10179 Berlin
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Kinderkurs Teil 4 - Neuss (rote Gruppe)

16.10.2019 bis 19.10.2019

Teil 4
Erste Hilfe bei Säuglingen und Kindern Osteopathische Untersuchung und Behandlung des Abdomens.
Operative und konservative Behandlung abdominaler Erkrankungen Osteopathische Untersuchung und Behandlung des urogenitalen Systems. Verschiedene Formen der Enuresis Kursdauer vier Tage, ein Tag erste Hilfe.
In jedem Kurs untersucht der Dozent einen Probanden, der Fall wird anschließend analysiert. Geeignet sind Säuglinge ab der sechsten Woche bis zum achten Monat und Kinder ab dem vierten Lebensjahr sowie Jugendliche.

Dozent:Kristin Peters und Team
Ort:Commundo Tagungshotel • Humboldtstr. 2 • 41468 Neuss
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com