Fortbildungen

BAO Schulen bieten ein vielfältiges Weiterbildungsangebot

Alle Inhaber der Urkunde Osteopath/in BAO haben für den Eintrag auf der BAO Therapeutenliste seit 2014 Fortbildungen im osteopathischen Bereich vorzulegen. Es sind dies 100 Punkte in drei Jahren, maximal 10 Punkte pro Tag. Die Fortbildungsnachweise sind der Geschäftsstelle digital, per Fax oder per Post einzureichen. 

Termine & Veranstaltungen

Ausbildung in Kinder-Osteopathie

26.04.2018 bis 31.03.2020

In dieser Ausbildung erhalten Sie durch spezielle Anamnesen und osteopathische/klinische Untersuchungen wichtige Grundlagen, um die gesundheitliche Situation eines Kindes sicher einschätzen zu können.

Außerdem werden Ihnen praktische osteopathische Fähigkeiten zur Therapie und Förderung von Kindern aller Altersstufen vermittelt, damit Sie in der Lage sind sich mit anderen Berufsgruppen, die mit Kinder arbeiten, kompetent austauschen zu können.

Unser Dozentenstab besteht aus erfahrenen englischen und deutschen Kinderosteopathen sowie praktizierenden Ärzten für Kinderheilkunde. (Unterricht teilweise in englischer Sprache mit Übersetzung. Skripte teilweise in Englisch.)

Der Unterricht ist in Theorie und Praxis ausgewogen aufgeteilt. Ein Schwerpunkt der praktischen Ausbildung ist das klinische Training im Kinderambulatorium.

Die Ausbildung ist beim Verband der Osteopathen in Deutschland (VOD) und der Deutschen Gesellschaft für Kinder-Osteopathie (DGKO) anerkannt. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung kann über die DGKO die D.P.O.-Marke erworben werden.

Dozent:Das Dozententeam besteht aus langjährig-praxiserfahrenen deutschen KinderosteopathInnen, ergänzt durch englische KinderosteopathInnen.
Ort:Osteopathie Akademie im Zentrum für Naturheilkunde - Hirtenstr. 26 - 80335 München
Veranstalter:OAM
Anmeldung:http://www.oam.zfn.de

Integrative Osteopathie. Strukturelles Gleichgewicht von Becken und LWS

20.09.2018 bis 22.09.2018

Diagnostik und Behandlung von funktionellen und myofaszialen Ketten aus den unteren Extremitäten und die Makro- und Mikrotensegrity des Beckens und der LWS. - In diesen Kurs soll deutlich werden, wie reversible Störungen der unteren Extremität, Becken und LWS strukturell und integrativ behandelt werden können. Im Vordergrund steht das Erstellen der Leitlinien für die Behandlungsstrategie und das Trainieren und Verfeinern effektiver Techniken, die wirklich korrektive Informationen an das Bindegewebe geben können.

Dozent:Philip van Caille D.O., B.Sc. (B, CH)
Ort:Münster
Veranstalter:DAOM e. V.
Anmeldung:http://www.daom.de

Update Kinderosteopathie

20.09.2018 bis 23.09.2018

Dieser Kurs wird vom Zentrum für Kinderosteopathie (ZKO) durchgeführt und richtet sich an Absolventen früherer kinderosteopathischer Ausbildungsgänge von DAOM und ZKO. - In diesem Auffrischungs- und Vertiefungskurs wollen wir neuere Techniken aus den craniosacralen, parietalen und viszeralen Bereichen darstellen und üben; thematisch wollen wir dabei auch auf die Wünsche unserer Teilnehmer eingehen. Wir vertiefen unsere Fähigkeiten und Fertigkeiten im kinderosteopathischen Praktikum und unter Supervision unserer Dozenten. - Mit diesem Kurs können sich DAOM-Mitglieder für weitere zwei Jahre in unserer ZKO-Absolventenliste führen lassen.

Dozent:Dr. med. Dirk Luthin, Sonja Rossi
Ort:Münster
Veranstalter:DAOM e. V.
Anmeldung:http://www.daom.de

Das endokrine System der Frau

20.09.2018 bis 22.09.2018

Unser Hormonkreislauf gehört zu den sensibelsten Systemen im menschlichen Körper, zahlreiche Erkrankungen können Folge eines hormonellen Ungleichgewichts sein.
Dieser Kurs zeigt überraschende neue Zusammenhänge und Wechselwirkungen des hormonellen
Systems.
So werden unter anderem folgende Themen Inhalt des Kurses sein:
• Schilddrüsenerkrankungen: Zusammenhang mit der Funktion der Nebenniere. Was ist eine Konversionsstörung?
• Hormonell bedingte Erschöpfung erkennen und behandeln können
• Was ist das PCO Syndrom?
• Wirkungen von Progesteron: z.B.
- Auf die hormonbedingte Migräne
- Zusammenhänge mit der Wochenbettdepression
• Wechseljahrbeschwerden
• Was sind bioidentische Hormone?
• Was für eine Rolle spielen Hormone wie DHEA oder Melatonin?
Es werden passende osteopathische Behandlungsansätze gezeigt und im Rahmen ihrer
Möglichkeiten und Grenzen analysiert.

Dozent:Martina Klein
Ort:IFAO • Bruchstraße 79a • 67098 Bad Dürkheim
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Leaky Gut und Osteopathie

27.09.2018 bis 29.09.2018

Osteopathische Behandlungsprinzipien:
1. Trust in Nature‘ s Logic
2. The Body is a unit
3. Structure and Function reciprocally
4. The Rule of the Artery
5. Look for the Health
Der Kurs vermittelt aktuelles theoretisches Hintergrundwissen und osteopathische Herangehensweisen zur Unterstützung des Aufbaus der Darmflora und der Regeneration.
Inhalte des Kurses:
Anatomie
1. Allgemeine Anatomie Verdauungstrakt
2. Zirkulation
3. Darmwand
4. Darmschleimhaut
Physiologie
1.Metabolismus
2. Mikrobiologie
3. Immunsystem / orale Toleranz
4. Leaky Gut (Ursachen und Folgen, Wechselwirkungen, Laborparameter)
Ernährung:
1. Zielsetzung Regeneration der Schleimhaut
2. Eliminationsphase
3. Kostaufbau
4. Probiose
Ursachen:
1. Stress
2. Anpassung/ Wechselwirkung/ Dispositionen Osteopathische Befundungs- und Behandlungsmöglichkeiten:
1. Haltung und globale Fasziale Untersuchungstechniken (Arm-, Beinzug, Dichte)
2. Diaphragmen (Behälter und Inhalt, Synchronisation, Anteile/ insb. die Crura, zirkulatorische Strukturen)
3. Zentralsehne (Räume und Flüssigkeiten, Synchronisation der Abschnitte und Schichten)
4. Hormonachse/ Stress (Hypophyse Hypothalamus, Nebenniere)
5. Vegetatives Nervensystem (Synchronisation, Rocking the Baby )
6. Enterisches Nervensystem (Synchronisation und Regeneration)
7. Darmschlauch/ Schleimhaut/ Zirkulation (Mikrobiom – Flüssigkeit - Synchronisation )
8. Liquor (Integration)

Dozent:Simone Huss
Ort:IFAO • Bruchstraße 79a • 67098 Bad Dürkheim
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Osteopathie im Bereich der Gefäße

28.09.2018 bis 30.09.2018

Dr. Roger Seider D.O. hat diesen Kurs zuvor bei der DAOM unterrichtet. Wir wollen eine Annäherung an die Grundsätze A. T. Stills versuchen. Still hat in all seinen Schriften immer wieder die Wichtigkeit der Gefäße für den Organismus hervorgehoben. Gefäße sind als myofasziale Strukturen überall im Körper zu finden sind. Neben der funktionellen Anatomie und Physiologie wird insbesondere die vergleichende Palpation von Arterien und Venen angeleitet. Wir wollen den unterschiedlichen Ausdruck von gut funktionierenden Gefäßen gegenüber Gefäßen in Läsion erarbeiten, so dass ein Bewusstsein für mögliche Gefäßbeteiligungen bei Problemen des Körpers entwickelt werden kann. Wir beschäftigen uns in diesem Kurs mit Behandlungskonzepten für spezielle Gefäßprobleme wie Venenleiden (z.B. Varikose) ebenso wie für arterielle Durchblutungsprobleme. Auch die Organe werden unter dem Focus auf die Gefäßversorgung nochmals angeschaut und behandelt. Ein Gefühl für die Gefäße im Körper zu bekommen ist das Hauptanliegen des Kurses.

Dozent:Karl-Heinz Schroeder, Osteopath BAO, Diploma Osteopathic Medicine (EROP)
Ort:Münster
Veranstalter:Ärzteseminar Osteopathische Medizin der DAOM e. V.
Anmeldung:http://www.daom.de

Die Untersuchung und Behandlung von Säuglingen und Kleinkinders aus osteopathischer Sicht Teil 3 - Leipzig

11.10.2018 bis 13.10.2018

Teil 3
Schwangerschaft, Sinnesorgane, Neurologie,
Phasen und körperliche Veränderungen im Verlauf der Schwangerschaft, Frühgeburt und Komplikationen, Bindungstheorie, Entwicklung der sensorischen Systeme und Einfluss auf die statomotorische Entwicklung, neurologische Störungen, Kopfschmerz, ADHS

Dozent:Kristin Peters und Team
Ort:Zentrum für Osteopathie Leipzig Lobstädt - Glück-Auf-Str. 35-37 - 04575 Neukieritzsch OT Lobstädt
Veranstalter:IFAO - Institut für angewandte Osteopathie
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Kinderkurs Teil 2 - Bad Dürkheim

18.10.2018 bis 20.10.2018

Teil 2
Osteopathische Untersuchung und Behandlung des Bewegungsapparates.
Typische Pathologien des Skelettsystems in Kindheit und Jugend.
Osteopathische Untersuchung und Behandlung des respiratorischen Systems - Atemwegserkrankungen in Kindheit und Jugend

Dozent:Kristin Peters und Team
Ort:IFAO • Bruchstraße 79a • 67098 Bad Dürkheim
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Osteopathie im Säuglings- und Kindesalter, Kurs 6

19.10.2018 bis 21.10.2018

Kurs 6 der 2-jährigen postgraduierten Ausbildung.

Dozent:Lehrteam des ZKO Zentrum für Kinderosteopathie
Ort:Münster
Veranstalter:Zentrum für Kinderosteopathie der DAOM e. V.
Anmeldung:http://www.daom.de

Herz und Emotionen in der Osteopathie

19.10.2018 bis 21.10.2018

Herz und Emotionen in der Osteopathie
3-tägiger Workshop

Den Körper betrachtend bestand A.T. Still darauf, Visualisierung als primären therapeutischen Fokus zu sehen. Wenn wir berühren, so wird aus Palpation Perzeption, die uns erlaubt, Orte tief im Inneren des Körpers zu erreichen und mit der Umgebung zu verbinden.

Unter den verschiedenen Ebenen, die wir durch unsere Arbeit erreichen können, ist der emotionale Bereich ein wichtiger Zwischenbereich; wenn mit dem Herzen verbunden, ist dies ein freier Zugang zu Glück.

In diesem Kurs werden wir Möglichkeiten erlernen, unsere Kommunikation innerhalb dieses komplexen Körpersystems zu verstärken und auch unsere Fähigkeit schulen, die in den Gewebeschichten enthaltenen emotionalen Komponenten zu erreichen: Embryologie, Anatomie, Extrazellularmatrix, autonomes und zentrales Nervensystem sind Werkzeuge, um durch das Benutzen von Verbalisierung und Dialog auf das Potential vibratorischer Fulcums (= „Drehachsen“) zu hören. Sie werden lernen, durch das Benutzen interner und externer Dialoge zum Körper zu „sprechen“; zusätzlich werden Sie erlernen, wie externe vibratorische Fulcrums zu nutzen sind, um die Effektivität unserer Arbeit im Moment der Integration zu verbessern. Durch diese Techniken sind wir in der Lage, auf Emotionen zuzugreifen und das Potential auszuschöpfen, welches in unserem Herzen wohnt.

Unter unseren Händen, wird die emotionale Geschichte dynamisch und transformationell. Sie wird zum Kompost, der unsere internationalen Böden nährt, die den inneren Heiler das Immunsystem stärken lässt und uns erlaubt, weiter in die Orte des Glücks hervorzudringen.

Diese Arbeit wird die Kontinuität zwischen unserem Geist und der natürlichen Welt um uns herum steigern, sodass wir noch besser dienlich für unsere Klienten sein mögen.
Dieser 3-tätige Workshop wird im Wesentlichen praktischer Natur sein.

Hauptpunkte:
• Dynamische Embryologie
• Herz und Emotionale Anatomie: Strukturen
• Emotionale Physiologie
• Achsen des Körpers
• Osteopathische Prinzipien, angewandt auf die Emotionen
• Den Weg zum Ausdruck bereiten
Techniken:
• Dynamisch embryologisches Gedächtnis
• Duralrohr und Mittellinien
• Extrazellulärmatrix und 7 Diaphragmata
• Vibratorische Fulcrums
• Zungenbeinregion und Expressionsboulevard
• Neutrale und Momente der Integration
• Verbalisierung und Dialog
• Das Herz: Innerer Frieden und Glück.

Falls möglich, so können einige der Übungen in der Natur stattfinden.

Leseempfehlungen:
AT Still von John Lewis 2012 Dry Bone Press
Ontogenic basis of human anatomy E.Blechschmidt 2004
Heart of Listening Hugh Milne
Somato-Emotional Release von John Upledger; 2002;
Waking the Tiger von Peter Levine
Biotensegrity G.Scarr 2014 Handspring
Architecture of human living fascia J C Guimberteau 2015 Handspring

Dozent:Bruno Ducoux DO DPO
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH (OSD)
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/kursprogramm/postgraduierte-kurse/kursprogramm.html

Unlocking the Mechanism 2. Traumafolgen des Neurocraniums, Suturenbehandlungen

25.10.2018 bis 28.10.2018

Zentrales Thema des ersten Kurses , der Teilnahmevoraussetzung ist, war die Behandlung von Traumafolgen der Diaphragmen, Nervenplexus und duralen Strukturen. Im zweiten Kurs werden wir uns auf die Behandlung von traumatischen Folgen, speziell der Suturen des Neurocraniums, konzentrieren.

Dozent:Karin Gerhardt D.O. M.R.O., Dr. med. Rainer Heller D.O.M.
Ort:Münster
Veranstalter:DAOM e. V.
Anmeldung:http://www.daom.de/

Das Kiefergelenk im Mittelpunkt Teil 2

25.10.2018 bis 27.10.2018

Mit Gastdozentin Dr. Petra Klug Kieferorthopädin:
• Grundlagen der Kieferorthopädie und
• funktionelle Kiefergelenkstherapie

Dozent:Simone Huss
Ort:Commundo Tagungshotel • Humboldtstr. 2 • 41468 Neuss
Veranstalter:Institut für angewandte Osteopathie • Lucas-Cranach-Str. 1 • 54634 Bitburg
Anmeldung:http://www.ifaop.com

Osteopathie und ihre Bedeutung für die Gesichts- und Mundraumentwicklung und in der funtkionellen Kieferorthopädie bei Kindern.

25.10.2018 bis 27.10.2018

Der Mund ist viel mehr als das Organ, mit dem Nahrung zerkleinert wird. Die Gesichts- und Mundraumentwicklung ist von Faktoren wie z.B. dynamischen Wachstumsprozessen, korrekter Zungenlage, Nasenatmung, usw... abhängig. Wichtige Rollen bei der Entstehung und weiteren Entwicklung einer Dysgnathie spielen: genetische Disposition, orofaziale Dyskinesien, Dysfunktionen der Schädelbasis, psychovegetative Blockaden, posturologische Dekompensation, myofunktionelles orofaziales Ungleichgewicht. Hier gibt es für die Osteopathie ein wertvolles Arbeitsgebiet mit sehr guten Indikationen für die Behandlung.
Die Prognosen für Autonormalisierung der Dysfunktion wie z.B. einer Dysgnathie sind gut, wenn die Ursache gut behandelt wird und der Entwicklungsprozess der orofazialen Skelettstrukturen es noch zulässt. Was kann Osteopathie für die Behandlung von Okklusionsfehlern bei Kindern im Zahnwechsel bedeuten? Welche Rolle
spielen z.B. Mundatmung und schluckmotorische Störungen in der Entwicklung einer Okklusionsabweichung oder rezidivierende entzündliche Prozesse im Nasenrachenraum (Hypertrophie adenoiden Vegetationen)?
Eine Malokklusion auf Basis einer orofaziale "Fehlentwicklung" kann zu posturalen Fehlern in der Wirbelsäule führen, die u.a. strukturelle Änderungen der Wirbelsäule und Spannungskopfschmerzen zur Folge haben können.
Osteopathie als "präorthodontische Therapie": Was bedeutet das? Der Kurs ermöglicht es, die Okklusionsfehlerklassen zu diagnostizieren, die Ursachen einzuschätzen und eine Behandlungsstrategie
zu planen. Die Auslöser des kieferorthopädischen Problems zu korrigieren, ist eine Voraussetzung für die Erhaltung der orthodontischen Korrektur.
Kraniale Nerven, die hier von großer Bedeutung sein können, sind u.a. N.trigeminus, N.facialis, N.hypoglossus, N.oculomotorius und N.accesorius. Um die Neurodynamik zu normalisieren, wird das Nervengewebe getestet und behandelt.
Die neuromotorische Stimulations- und Reorganisationstherapie regt die Entwicklung komplexer Bewegungsmuster an. Das Ziel ist es, verlorene, nicht angelegte oder ungeordnete Funktionen zu aktivieren und zu ordnen. Dadurch können Dysbalancen und Dyskoordinationen im orofazialen Bereich wie Mundatmung, infantiles Schlucken und andere Dyskinesien spezifischer behandelt werden.

WICHTIG:
- Ein Übungspaket und USB ist notwendig und obligat, das für die eigene Praxis verwendet und bei den Dozenten vor Ort erworben werden kann.
- Dieses enthält: Übungsmaterial und eine USB mit allen Übungen erstellt, die dann als Anleitung für die Patienten ausgedruckt werden kann.
- Das Übungspaket und die CD kosten 75,- Euro
- Nur Barzahlung möglich

Dozent:Philip Van Caille DO
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/kursprogramm/postgraduierte-kurse/kursprogramm.html

Osteopathie im Säuglings- und Kindesalter, Kurs 3

26.10.2018 bis 28.10.2018

Kurs 3 der 2-jährigen postgraduierten Ausbildung.

Dozent:Lehrteam des ZKO Zentrum für Kinderosteopathie
Ort:Münster
Veranstalter:Zentrum für Kinderosteopathie der DAOM e. V.
Anmeldung:http://www.daom.de

Mechanical Link 6 - Hirnnerven und periphere Nerven

26.10.2018 bis 28.10.2018

In diesem Modul lernt man mit dem LMO-Konzept einen neuen Zugang zum Nervensystem kennen. Dazu gehören die Hirnnerven und speziell auch der N. Vagus, sowie das periphere Nervensystem (plexus cervicalis und seine Äste, Plexus brachialis und seine Äste, die intercostalen Nerven, plexus lumbalis und seine Äste, plexus sacralis und seine Äste). Auch das Nervensystem wird mit globalen und spezifischen Tests untersucht und behandelt. Die wichtigen Akupunkturpunkte werden in Relation zum Nervensystem gesetzt und deren klinische Konkordanz besprochen.

Dozent:Eric Prat DO
Ort:OSD, Mexikoring 19, 22297 Hamburg
Veranstalter:Osteopathie Schule Deutschland GmbH
Anmeldung:http://www.osteopathie-schule.de/kursprogramm/postgraduierte-kurse/kursprogramm.html